Diagonale
Diagonale
Diagonale

Eröffnungsfilm ’24: Favoriten
von Ruth Beckermann

12. Februar 2024

Die Diagonale freut sich, bekannt geben zu dürfen, dass das Festival des österreichischen Films am 4. April ’24 mit der Österreichpremiere von Ruth Beckermanns Dokumentarfilm Favoriten eröffnet wird! “Favoriten ist keine Kopfsache, sondern eine Herzensangelegenheit. Wir freuen uns außerordentlich, den Film mit dem Diagonale-Publikum zu teilen!”, so Dominik Kamalzadeh & Claudia Slanar (Festivalleitung). Mehr Informationen hier.

Großer Diagonale-Schauspielpreis 2024
für Lukas Miko

12. Februar 2024

Im Rahmen der Festivaleröffnung vergibt die Diagonale zum bereits 17. Mal den Großen Diagonale-Schauspielpreis für Verdienste um die österreichische Filmkultur. Die Auszeichnung geht dieses Jahr an den außerordentlichen Charakterdarsteller Lukas Miko. Der Schauspieler & Regisseur wird den Preis, gestaltet von WIENER TIMES, am Eröffnungsabend am 4. April ’24 persönlich in Graz entgegennehmen. Die Diagonale gratuliert herzlich! Mehr Informationen hier.

Die erste Schicht & ein neuer Festivalort!

23. Januar 2024

Die kommende Ausgabe der 27. Diagonale in Graz ist zugleich „Die erste Schicht” für das Festival-Team in neuer Konstellation mit dem Intendant:innen-Duo Dominik Kamalzadeh und Claudia Slanar! Die erste Schicht ist auch der Name eines Festival-Specials im Rahmen der  Reihe Filmgeschichte. Mehr dazu sowie zu einem neuen Veranstaltungsort erfahren Sie hier!

Historische Specials bei der Diagonale’23

27. Januar 2023

Die Diagonale freut sich, zwei Spezialprogramme bekanntgeben zu dürfen, die im März beim Festival des österreichischen Films zu sehen sein werden. Das erste historische Special der Diagonale’23 ist mit dem Titel FINALE überschrieben und umfasst fünf Programme, die gemeinsam mit dem Filmarchiv Austria und dem Österreichischen Filmmuseum sowie unter Mitarbeit des ORF-Archivs ausgewählt wurden. Im zweiten historischen Special Aktion! Action! widmen sich SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien und Diagonale dem Filmemacher, Kritiker und Autor Bernhard Frankfurter (1946–1999).

Zur Person: Goran Rebić

19. Dezember 2022

Die Diagonale freut sich außerordentlich, Goran Rebić 2023 die Programmreihe Zur Person widmen zu dürfen. Entlang der Biografie verdienter heimischer Filmschaffender denkt die Reihe über österreichische Film- und Kinokultur nach. 2023 widmet sich das Programmformat dem 1968 geborenen Filmemacher und Drehbuchautor Goran Rebić, der zeitweilig auch als Schauspieler in Erscheinung trat. Das Filmprogramm Zur Person: Goran Rebić wird vom 22. bis 26. März 2023 im Rahmen der Diagonale in Graz zur Aufführung gebracht und von vertiefenden Gesprächen (Diagonale im Dialog), dem Werkstattgespräch „Ich bin Geschichte – Filmen zwischen den Zeiten“ sowie einer Listening Session gerahmt. Mehr hier.

Diagonale erhält MAECENAS-Hauptpreis für bestes Kultursponsoring

5. Dezember 2022

Mit dem Österreichischen Kunstsponsoringpreis würdigt die Initiative Wirtschaft für Kunst seit 1989 bemerkenswerte Leistungen im Bereich des Kunst- und Kultursponsorings. Die Diagonale freut sich über den diesjährigen Hauptpreis in der Kategorie Kulturanbieter*innen: Für sein Digitalangebot Canale Diagonale – mit Flimmit, KINO VOD CLUB, radio FM4, Ö1, WatchAUT × BMEIA und DAFilms – wurde das Festival des österreichischen Films als Best Practice in wirtschaftlich und kulturell herausfordernden Zeiten gewürdigt.

Die Diagonale trauert um Oliver Testor

7. Februar 2022

Oliver Testor, von 2005 bis 2009 Geschäftsführer der Diagonale, ist verstorben. Wir trauern.
Er übernahm die kaufmännischen Belange der Diagonale in ihrer schwierigsten Phase. Die kulturpolitischen Angriffe auf das Festival rund um das Jahr 2004 hatten zu prekären finanziellen Verhältnissen geführt. Gemeinsam mit der Generalversammlung der Diagonale gelang es Oliver Testor, das Festival unter der Intendanz von Brigit Flos finanziell zu sanieren und erneut auf ein solides kaufmännisches wie organisatorisches Fundament zu stellen. So war es Barbara Pichler 2008 möglich, die Diagonale als funktionierende Kultureinrichtung zu übernehmen. Oliver Testor war bis 2009 für die Diagonale tätig. Sein Vermächtnis wirkt bis in die Gegenwart des Festivals nach.
Nach seinem Rückzug von der Diagonale blieb Oliver Testor dem Festival bis zuletzt beruflich und privat eng verbunden. Vor wenigen Tagen ist Oliver Testor im Alter von 58 Jahren an Krebs gestorben. Mehr hier.

Zur Person: Tizza Covi und Rainer Frimmel

28. Januar 2022

2022 widmet die Diagonale die Reihe Zur Person dem international preisgekrönten Duo Tizza Covi und Rainer Frimmel, das für Aufzeichnungen aus der Unterwelt zuletzt unter anderem mit dem Großen Diagonale-Preis Dokumentarfilm und damit zum insgesamt vierten Mal in einer Hauptkategorie des Festivals ausgezeichnet wurde. Für Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger, Festivalintendanz der Diagonale, ist das Zustandekommen der Filmschau eine Herzensangelegenheit, für die mit der Camera Austria eine ideale Partnerin gefunden werden konnte: Parallel zur und in Koproduktion mit der Diagonale’22 zeigt diese vom 18. März bis 22. Mai eine umfangreiche Fotoausstellung – „Über die Ränder“ – zu Covi und Frimmel. Das Filmprogramm wird vom 6. bis 10. April im Rahmen der 25. Diagonale in Graz zur Aufführung gebracht und von vertiefenden Gesprächen (Diagonale im Dialog) mit Filmjournalist Bert Rebhandl gerahmt. Mehr hier.

Happy Holidays!

22. Dezember 2021

Auf glänzende Tage! Das Festival des österreichischen Films findet vom 5. bis 10. April 2022 und dabei zum 25. Mal in Graz statt. Das Team der Diagonale wünscht angenehme Feiertage und einen wunderbaren Start ins neue Jahr. Bis demnächst im Kino – wir freuen uns auf Sie!
Unsere Büros sind über den Jahreswechsel nur unregelmäßig besetzt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an office(at)diagonale.at.

Große Diagonale-Preise’21 an Hochwald und Aufzeichnungen aus der Unterwelt

30. Juni 2021

Die Filmpreise der Diagonale’21 sind bekanntgegeben. Wir gratulieren von Herzen! Detaillierte Biografien zu den einzelnen Jurymitgliedern finden Sie hier, die Liste der Preisträger/innen hier.

Canale Diagonale: Onlineangebote bis 11. Juli

16. Juni 2021

Diagonale für die Bundesländer: Unter dem Label Canale Diagonale präsentiert das Festival des österreichischen Films noch bis 11. Juli ein umfangreiches Digitalangebot mit kuratierten Kollektionen auf Flimmit. Mehr hier.

Große Diagonale-Preisrevue im Livestream

13. Juni 2021

Ein Abend zur Feier von Kino, Film und Fernsehen! Erstmals wird die Preisverleihung der #Diagonale in diesem Jahr als dezentrale Revue realisiert. Begleitet von Musiker*innen wie Mira Lu Kovacs, Voodoo Jürgens oder Land of Ooo führen die Moderator*innen Marlene Hauser und Lukas Watzl durch die von einem Team rund um Regisseur Sebastian Brauneis gestaltete Show.

Die Große Diagonale-Preisrevue am 13. Juni um 20.15 Uhr im Livestream auf fm4.orf.at sowie um 00.10 Uhr auf ORF III. Details zu den Filmpreisen sowie Jurybegründungen werden im Laufe der Revue hier veröffentlicht.

Filmarchiv Austria x Diagonale’21: Frühlingskino im Wiener Augarten

19. Mai 2021

Knospen, Blüten und Bouquets des Grazer Filmfrühlings im Wiener Kinogarten: Vom 19. Mai bis zum 27. Juni zeigt das Filmarchiv Austria in Kooperation mit der Akademie des Österreichischen Films und der Diagonale aktuelle und historische österreichische Filme aus dem dies- und letztjährigen Festivalprogramm. Begleitet wird ein Großteil der Vorführungen von Gesprächen mit anwesenden Filmemacher*innen. Alle Filme sind am Folgetag auch im Metro Kinokulturhaus zu sehen. Endlich wieder Kino! Endlich wieder Gesellschaft.

Nähere Informationen zum Programm des Frühlingskino hier.

Großer Diagonale-Schauspielpreis’21 an Christine Ostermayer

6. Mai 2021

Im Rahmen der Festivaleröffnung am 8. Juni vergibt die Diagonale’21 bereits zum vierzehnten Mal den Großen Diagonale-Schauspielpreis für Verdienste um die österreichische Filmkultur. Die Diagonale freut sich bekanntzugeben, dass die Auszeichnung heuer an Christine Ostermayer geht. Die Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin wird den Preis – ein Kunstobjekt von Verena Dengler – in Graz persönlich entgegennehmen. Mehr hier.

In Referenz: Premierentour mit Ulrike Ottinger

29. April 2021

Im Rahmen einer gemeinsamen Tour mit dem Österreichischen Filmmuseum und Crossing Europe Filmfestival Linz präsentiert die Diagonale’21 Ulrike Ottingers Paris Calligrammes (DE/FR 2019) als Premiere in Graz. Ottinger, die bei der Berlinale 2020 für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde, wird bei den Screenings in Linz, Wien und Graz persönlich anwesend sein. Die Diagonale zeigt das im Vorjahr in Berlin uraufgeführte filmische „Figurengedicht“ (Kalligramm) als Weiterführung ihres historischen Specials Sehnsucht 20/21 – Eine kleine Stadterzählung in der Festivalreihe In Referenz. Im Anschluss an die Kinovorstellung in Graz findet ein ausgedehntes Gespräch mit Ulrike Ottinger statt (Diagonale im Dialog). Mehr hier.

Zur Person: Jessica Hausner

22. April 2021

Mit der Reihe Zur Person richtet die Diagonale’21 ihren Fokus auf die Regisseurin Jessica Hausner und ihr weithin beachtetes Filmschaffen. Ausgehend von ihrem aktuellen Film Little Joe, der 2019 als einziger österreichischer Beitrag im Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes vertreten war, zeigt die Diagonale’21 eine Gesamtretrospektive von Hausners Œuvre inklusive der Wiederentdeckung einer frühen studentischen Arbeit. Nach Absage der Diagonale’20 ist das um das Musikvideo Attwenger – ersoundsieso (AT 2021) und eine Buchpräsentation ergänzte Programm von Zur Person: Jessica Hausner im Juni 2021 endlich im Kino zu sehen. Mehr hier.

Historisches Special: Sehnsucht 20/21 – Eine kleine Stadterzählung

15. April 2021

21 Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme umkreisen in dem bereits für die Diagonale’20 vorgesehenen Special Sehnsucht 20/21 – Eine kleine Stadterzählung die Begriffe Stadt und Sehnsucht. Das gemeinsame Special von Diagonale, Filmarchiv Austria, Österreichisches Filmmuseum und ORF-Archiv führt an Orte, die das Wechselspiel zwischen gebauter und gelebter Stadt nachvollziehbar machen – vom Gemeindebau im Roten Wien bis an den Hausmeisterstrand an der oberen Adria, von der idyllischen Provinz über die städtische Peripherie und weiter in die Megastädte dieser Welt, vom verheißungsvollen Manhattan bis in die zwielichtige Unterwelt Frankfurts oder die buntesten Ecken des queeren Opernmilieus. Mehr hier.

Katalog Diagonale’21

30. März 2021

Der Katalog der Diagonale dient als repräsentatives Nachschlagewerk und einzigartige Chronik des österreichischen Films – so auch der Katalog der Diagonale’21. In einem vorangestellten Essay widmet sich die Redaktion kolik.film darin markanten kulturpolitischen Entwicklungen und Tendenzen des Filmjahres, Veronika Franz und Severin Fiala rekapitulieren ihr Filmjahr im Ausnahmezustand. Der Katalog ist im Czernin Verlag erschienen und hier erhältlich.

Fuchs im Bau eröffnet die Diagonale’21!

14. Dezember 2020

Die Pinsel sind abgezählt, das Klassenzimmer mehr karg denn inspirierend. Und dennoch ist die Gefängnisschule vielleicht der einzige Ort, an dem die jugendlichen Straftäter/innen inmitten ihres tristen Alltags zumindest vorübergehend auf andere Gedanken kommen. Mit unkonventionellen Methoden führt Elisabeth Berger (Maria Hofstätter) hier Regiment. Als der Lehrer Hannes Fuchs (Aleksandar Petrović) seinen Dienst antritt, muss er sich zunächst mit Berger auseinandersetzen, die dem Neuen das Feld nicht ohne Weiteres überlassen will.
Der Spielfilm eröffnet die Diagonale’21 am 8. Juni und feiert dabei seine Österreichpremiere. Mehr hier.

Diagonale’20 – „Die Unvollendete“ on Tour

23. November 2020

Unter dem Label Diagonale’20 – „Die Unvollendete“ on Tour wurden Teile des für die Diagonale’20 geplanten Programms im virtuellen Raum und über das Jahr verteilt in ganz Österreich nachgeholt. Einen Überblick über die Termine gibt es hier, zur Fotogalerie auf Facebook geht es hier.

Liveticker – Bekanntgabe der Diagonale’20-Preise

30. Juni 2020

Die Bekanntgabe der Diagonale’20-Preise im Liveticker. Am Dienstag, den 30. Juni 2020 ab 19:30 Uhr auf unseren Social-Media-Kanälen – auf Facebook, Twitter und in unseren Instagram Stories.

Preis “Außergewöhnliche Produktionsleistungen” an DIE DOHNAL und Little Joe

25. Mai 2020

Der mit 20.000 Euro dotierte Preis “Außergewöhnliche Produktionsleistungen” der VAM – Verwertungsgesellschaft für Audiovisuelle Medien geht ex aequo an Plan C Filmproduktion in Koproduktion mit Derflinger Film für DIE DOHNAL Frauenministerin / Feministin / Visionärin (R: Sabine Derflinger, AT 2019) und coop99 filmproduktion für Little Joe (R: Jessica Hausner, AT/GB/DE 2019)

Weitere Infos und Jurybegründung

Diagonale’20 – Filmpreise werden vergeben

11. Mai 2020

Die Diagonale freut sich, auch 2020 Österreichs höchstdotierte Filmpreise vergeben zu können. Gemeinsam mit ihren Preisstifter/innen ist es dem Festival des österreichischen Films eine ausgesprochene Freude, die international besetzten Diagonale’20-Jurys mit der Sichtung des Wettbewerbsprogramms der abgesagten Edition zu betrauen. Sämtliche Filmpreise werden am 30. Juni 2020, um 19.30 Uhr online auf unseren Kanälen bekanntgegeben.

Detaillierte Biografien zu den einzelnen Jurymitgliedern finden Sie hier, einen Überblick über die zu vergebenden Filmpreise hier.

Kurzdokumentarfilmpreis an TOTAL REFUSAL

10. Mai 2020

Der mit 4.000 Euro dotierte Diagonale-Preis für den Besten Kurzdokumentarfilm, gestiftet vom Kulturzentrum bei den Minoriten, geht an How to disappear des Regie-Trios Robin Klengel, Leonhard Müllner, Michael Stumpf (TOTAL REFUSAL).

Weitere Infos und Jurybegründung

Diagonale’20 – Drehbuchpreise

29. April 2020

Die Carl-Mayer- und die Thomas Pluch Drehbuchpreise wären am Freitag, dem 27. März im Hotel Wiesler, Salon Frühling, im Rahmen eines Festakts in Kooperation mit dem Kulturressort der Stadt Graz und dem drehbuchVERBAND Austria verliehen worden. Das Festival des österreichischen Films durfte die Preisträger/innen nach Covid-19-bedingter Absage der Diagonale’20 nun per Kommuniqué bekanntgeben und gratuliert sehr herzlich!

Zu den Preisträger/innen hier und hier.

Unregelmäßige Büroöffnungszeiten

15. März 2020

Die Diagonale-Büros in Wien und Graz sind aufgrund der Covid-19-Maßnahmen ab 16. März 2020 und auf unbestimmte Zeit geschlossen. Alle Kolleg/innen sind via Email oder unter den bekannten Handynummern zu erreichen, zur Kontaktliste geht’s hier.
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Diagonale’20 aufgrund von behördlichem Erlass abgesagt

10. März 2020

Dem am Dienstag, den 10. März angekündigten und am Mittwoch, den 11. März schriftlich veröffentlichten behördlichen Erlass „Maßnahmen gegen das Zusammenströmen größerer Menschenmengen nach § 15 Epidemiegesetz“ Folge leistend, sieht sich die Diagonale’20 gezwungen, das diesjährige Festival des österreichischen Films (24. bis 29. März 2020) abzusagen. Das betrifft auch die für 12. und 13. März angesetzten Programmpräsentationen. Mehr hier.

Happy Holidays!

20. Dezember 2019

Das Team der Diagonale wünscht angenehme Feiertage und einen wunderbaren Start ins neue Jahr! Unsere Büros sind über den Jahreswechsel nur unregelmäßig besetzt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an office(at)diagonale.at.

Filmeinreichung abgeschlossen

21. November 2019

Mit 20. November ist die Einreichfrist für den Filmwettbewerb der Diagonale’20 abgelaufen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Filmemacher/innen, Produktions- und Verleihfirmen! Die finale Auswahl wird Mitte Februar 2020 feststehen. Das Sichtungsteam der Diagonale’20 bilden Sebastian Höglinger, Peter Schernhuber, Alexandra Zawia (Schwerpunkt Spielfilm), Alejandro Bachmann (Schwerpunkt Dokumentarfilm) und Claudia Slanar (Schwerpunkt Innovatives Kino).

Sichtungslinks zu eingereichten Arbeiten müssen bis 1. Dezember 2019 an filmkopien(at)diagonale.at übermittelt werden.

Gustav Deutsch 1952–2019

3. November 2019

Die Diagonale trauert um den Filmemacher, Künstler, Freund und Wegbegleiter des Festivals, Gustav Deutsch. Wie das Österreichische Filmmuseum und sixpackfilm im Namen von Hanna Schimek, Gustav Deutschs Partnerin in Kunst und Leben, bekannt gaben, verstarb Gustav Deutsch am 2. November nach kurzer, schwerer Krankheit (Link).

Zuletzt arbeitete die Diagonale gemeinsam mit Gustav Deutsch, Hanna Schimek sowie dem Österreichischen Filmmuseum und dem Musikverein für Steiermark an einem Projekt für die Diagonale’20. Mit Gustav zu arbeiten und zu diskutieren bedeutete stets, zu einem großartigen Künstler und einem wunderbaren Menschen aufschauen zu können. Um Blicke auf Augenhöhe zu ernten, um zu lernen, zu lachen, zu verstehen. Dafür werden wir immer dankbar sein. All das macht Gustav Deutsch unvergessen.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt Hanna Schimek sowie allen Freund/innen und jenen, deren Weltsicht Gustav Deutsch mit seinem umfangreichen Tun begleitete.

Vollständige Version hier lesen.

Katalog Diagonale’19

24. April 2019

Das Festival’19 liegt hinter uns, der Diagonale-Katalog überdauert. Auch über das Festival hinaus kann der Diagonale-Katalog direkt beim Czernin-Verlag bestellt werden. Weiter

Die glücklichen Gewinner/innen

29. März 2019

Alle Preisträger/innen der Diagonale’19 in der Übersicht – hier

Time to say goodbye!

25. März 2019

Schön, dass Sie da waren. Wir bedanken uns für Ihr reges Interesse und freuen uns auf ein Wiedersehen bei der #Diagonale20 in Graz. Das Festival findet vom 24. bis 29. März 2020 statt.

Preisverleihung live im Stream

23. März 2019

Ab 19.30 Uhr können Sie hier die Diagonale-Preisverleihung aus dem Orpheum Graz live im Stream der Kleinen Zeitung verfolgen. Mehr

FM4 Goodies gewinnen

11. März 2019

Unter allen Neuanmeldungen für den Diagonale-Newsletter bis inklusive 18. März verlosen wir einen FM4 Festivalbeutel mit Häferl, Hauberl, Kochbuch, Stehkalender, Stickern und Schleckern.

Nominierte Franz-Grabner-Preis

4. März 2019

Der Franz-Grabner-Preis wird im Rahmen der Diagonale’19 vergeben. Nominiert in der Kategorie Kinodokumentarfilm sind: Bruder Jakob, schläfst du noch? von Stefan Bohun (AT 2018), Waldheims Walzer von Ruth Beckermann (AT 2018) und Zu ebener Erde von Birgit Bergmann, Steffi Franz und Oliver Werani (AT 2018).

Nominiert in der Kategorie Fernsehdokumentarfilm sind: Leben für den Tod – Menschen am Zentralfriedhof von Karin Berghammer und Krisztina Kerekes (AT 2018), Frauenbilder – Gegenbilder von Barbara Weissenbeck (AT 2018) und Nie genug – Der Körperkult in den sozialen Medien von Jennifer Rezny (AT 2018). Mehr hier.

Andy Wolf Sonnenbrille gewinnen

27. Februar 2019

Unter allen Neuanmeldungen für den Diagonale-Newsletter bis inklusive 2. März verlosen wir eine limitierte Sonnenbrille der steirischen Brillenmanufaktur ANDY WOLF EYEWEAR.

Kinopremierenabo gewinnen

19. Februar 2019

Unter allen Neuanmeldungen für den Diagonale-Newsletter bis inklusive 25. Februar verlosen wir ein Soundportal Kinopremieren Abo für alle Premieren 2019.

Ö1-Mitgliedschaft gewinnen

11. Februar 2019

Unter allen Neuanmeldungen für den Diagonale-Newsletter bis inklusive 18. Februar verlosen wir eine Ö1-Clubmitgliedschaft und ein Download-Abo für ein Jahr.

Season’s Greetings!

21. Dezember 2018

Das Team der Diagonale wünscht angenehme Feiertage und einen wunderbaren Start ins neue Jahr! Unsere Büros sind über den Jahreswechsel nur unregelmäßig besetzt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an office(at)diagonale.at.

Filmeinreichung abgeschlossen

2. Dezember 2018

Mit 1. Dezember ist die Einreichfrist für den Filmwettbewerb der Diagonale’19 abgelaufen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Filmemacher/innen, Produktions- und Verleihfirmen! Die finale Auswahl wird Mitte Februar 2019 feststehen. Das Sichtungsteam der Diagonale’19 bilden Sebastian Höglinger, Peter Schernhuber, Alexandra Zawia (Schwerpunkt Spielfilm), Alejandro Bachmann (Schwerpunkt Dokumentarfilm) und Claudia Slanar (Schwerpunkt Innovatives Kino).

Johann Lurf gestaltet den Trailer der Diagonale’19

6. November 2018

Für die Diagonale’19 gestaltet Johann Lurf, regelmäßiger und gern gesehener Gast in Graz, den Festivaltrailer. Im Original mit zwei 35mm-Kameras und in 3D gedreht ist der Trailer ein digitales Exzerpt eines Fünfminüters, der im regulären Programm der Diagonale zudem als 3D-Projektion zu sehen sein wird. Mehr hier.

Ticketverkauf 7. – 18. März

7. März 2018

Preise, Verkaufsstellen, Angebote: alle Infos zum Ticketverkauf hier. Direkt zum Online-Ticketshop

Die Kinder der Toten

22. Februar 2018

Im Rahmen des historischen Specials Kein schöner Land ermöglicht die #Diagonale18 erste Einblicke in ein eigentlich unmögliches Projekt: die filmische Adaption von Elfriede Jelineks monumentalem Gespensterroman Die Kinder der Toten, gedreht mit Laiendarsteller/innen in obersteirischen Kindheitsorten der Nobelpreisträgerin, gebannt auf 666 Rollen Super-8-Film.

Ingrid Burkhard erhält den Großen Diagonale-Schauspielpreis’18

7. Februar 2018

„Was uns berührt ist die Authentizität ihres Spieles. Nie sucht sie die Pose oder Koketterie, nie die Denunziation, nie die Verstellung. Und auch wenn Schauspiel Verstellung bedeuten kann, so verstellt Ingrid Burkhard niemals den Weg zwischen ihren Rollen und ihrem Publikum. Mehr hier.

Diagonale’18-Trailer von Katrina Daschner

31. Januar 2018

„Das Spiel von Licht und Dunkelheit, Oberflächenglanz, das eigene Blicken und das Angeblicktwerden – unheimlich, spannend, erregend und irritierend: Mit Fragmenten aus ihrem experimentellen Kurzfilm Pfauenloch, der im diesjährigen Wettbewerbsprogramm der Diagonale seine Uraufführung feiert, reflektiert Katrina Daschner das Potenzial des Mediums Film, der magisch-fantastischen Projektionsflächen in der Kinohöhle, auf denen uns Schönheit und Schrecken, Lust und Angst begegnen.“ Mehr hier.

Murer – Anatomie eines Prozesses eröffnet die Diagonale’18

25. Januar 2018

Ein brisanter Gerichtsfilm, ein Thriller eröffnet die Diagonale’18. Graz 1963. Der angesehene Lokalpolitiker und Großbauer Franz Murer steht wegen schwerer Kriegsverbrechen vor Gericht. Die Beweislage ist erdrückend. Doch in den Zentren der Macht will man die dunklen Kapitel der eigenen Geschichte endgültig abschließen. Mehr hier.

Season’s Greetings!

20. Dezember 2017

Das Team der Diagonale wünscht angenehme Feiertage und einen wunderbaren Start ins neue Jahr! Unsere Büros sind über den Jahreswechsel nur unregelmäßig besetzt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an office(at)diagonale.at.

Diagonale Film Meeting’17: Nachlese

23. Mai 2017

Die Frage nach der Popularität und dem Potenzial des österreichischen Films im Inland ist keine neue, aber es war an der Zeit, sie wieder zu stellen. Die Diagonale’17 hat an zwei Tagen Branchenvertreter/innen eingeladen, um über Problem- und Potenzialfelder zu diskutieren. Die Nachlese zum Diagonale Film Meeting versammelt ausgewählte Debattenbeiträge und Statements und möchte eine Basis für weitere Überlegungen bieten. Weiter

Ausgezeichnete Diagonale

5. Mai 2017

Die Diagonale bedankt sich im Festivalnachhall für drei Auszeichnungen: Gemeinsam mit dem Studio Es – unserem Grafikbüro des Vertrauens – freuen wir uns über Gold in der Kategorie „Branding“ bei der CCA Creativ Club Austria Awardshow 2017. Anfang Mai folgte die bereits zweite Auszeichnung der Diagonale bei der Green Events Austria Gala 2017 in der Kategorie Kulturveranstaltungen. Unser Nachhaltigkeitskonzept Diagonale #denktweiter konnte sich gegen 48 Kultureinrichtungen und 8 Nominierte durchsetzen. Mitte Mai folgte schließlich der Umweltpreis 2016/17 der Stadt Graz: Abgefahren! – Ohne Auto durch die Stadt!” Wir danken unseren Projektpartnern, ohne die diese Auszeichnung nicht möglich gewesen wäre! Weiter

Trailer Diagonale’16

28. Januar 2016

Und los! Sasha Pirker und Lotte Schreiber bringen das Festival ins Rollen.

“Die statische Totale einer verwilderten Wiese in gleißender Mittagssonne. Im Zentrum ein ungepflegter Fußballplatz, dahinter ein dunkler Wald. Ein heruntergekommener Trailer am Bildrand. Als dieser bewegt wird, verschiebt er sich im Bild – und analog dazu der Begriff in unseren Köpfen.” Eine Koproduktion von Diagonale und Kunsthaus Graz.

web-D16_Still-TRAILER-(c)-Lotte-Schreiber_Sasha-Pirker

 

03.

19.00 h

März

Michael Glawogger

Lesung und Gespräch im Literaturhaus Graz

07.–09.

 

Juli

youngCaritas/Diagonale-Sommerkino

Eine Gruppe junger Filmenthusiasten hat das facettenreiche Programm der Diagonale 2016 gesichtet und diskutiert. Drei Filme daraus präsentiert sie nun im youngCaritas-Sommerkino: Drei junge Blicke auf das österreichische Gegenwartskino, drei interessante und erhellende Kinoabende und Begegnungszonen mit dem österreichischen Film!

7. Juli: Einer von uns (Stephan Richter)
8. Juli: Chucks (Sabine Hiebler & Gerhard Ertl)
9. Juli: Maikäfer flieg (R: Mirjam Unger)

Beginn: 21 Uhr / Heiligenstädter Straße 31 / Gürtelbogen 353, 1190 Wien / Eintritt frei
Weitere Infos

01.–05.

September–
Dezember

Einreichfrist Filmwettbewerb Diagonale’17

Ab sofort können Filme für die kommende Diagonale eingereicht werden. Wir freuen uns auf Arbeiten von österreichischen bzw. in Österreich lebenden Filmemacher/innen sowie Filme mit österreichischem Produktionshintergrund. Infos & Filmregistrierung

04.–06.

 

Oktober

CINEMAGERIE: Kino & Design

Inmitten der Innenstadt adaptieren die Designschaffenden Lena Goldsteiner und David Tavcar gemeinsam mit den Filmschaffenden Johann Lurf und Viktoria Schmid einen ehemaligen Kinoraum zur sinnlich-verträumten Lichtspiel-Wunderkammer. Ausgestellt ist das Kino selbst – seine Funktionsweisen, sein Zauber. Die Veranstaltung findet im Rahmen und in Kooperation mit der VIENNA DESIGN WEEK statt. Weitere Infos

07.

18.30 h

Februar

Diagonale-Warm-Up

mit DJ Prinz Albert im Café Promenade, Graz

08.

18.30 h

Februar

Filmabend GrazMuseum

Diagonale-Filmabend zur Ausstellung “Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung” – mit Ägypten von Kathrin Resetarits und handbikemovie von Martin Bruch. Eintritt frei. Mehr hier

22.

19.00 h

März

Mein Kino des 20. Jahrhunderts

Filmvorführung, Lesung und Gespräch im Literaturhaus Graz. (mehr …)

23.

19.00 h

März

Paul Pibernig „Stills“

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation im Feinkost Mild
(mehr …)

28.–02.

März–
April

Diagonale’17 in Graz

30.

15.00 h

März

Verleihung Franz-Grabner-Preis

01.

19.30 h

April

Preisverleihung & Awards Party

04.

18.30 h

April

Die globale Bedeutung des amerikanischen Avantgarde-Films

26.–05.

Juni–
Juli

dox & shorts 2017

Für „dox & shorts – Festivalfilme auf Steiermarktour“ haben sich wieder die drei Festivals steirischer herbst, Diagonale und doxs! zusammengetan, um in Graz, Bruck an der Mur, Kapfenberg, Leoben, Mürzzuschlag und Weiz eine Zusammenschau ihrer Filme einem breiteren Jugendpublikum zu ermöglichen. Details

12.

21.00 h

Juli

Diagonale & HDA Sommerkino

1 Stadterweiterungsgebiet
3 Filme
3 x Stadtentwicklung und Utopie

HDA und Diagonale laden zum Sommerkino auf’s Gelände der Reininghausgründe.

Supersommer 23.8.1976 (Fragment, AT 1976, R: Fritz Köberl, 5’)
Du, meine konkrete Utopie (AT 2016, R: Zara Pfeifer, 10’)
Empire St. Pauli – von Perlenketten und Platzverweisen (DE 2009, R: Irene Bude, Olaf Sobczak, 85’)

Reininghaus Areal Graz, Tennenmälzerei, Beginn 21 Uhr
Eintritt frei

hda-graz.at
openlabreininghaus.wordpress.com
reiningherz.at

13.–15.

 

Juli

Diagonale & youngCaritas Sommerkino

Drei junge Blicke auf das österreichische Gegenwartskino, drei interessante und erhellende Kinoabende und Begegnungszonen mit dem österreichischen Film! Der Sommer kann kommen!

13. Juli: SIEBZEHN (R: Monja Art)
14. Juli: RELATIV EIGENSTÄNDIG (R: Christin Veith)
15. Juli: Das unmögliche Bild (R: Sandra Wollner)

Beginn: 21 Uhr / Heiligenstädter Straße 31 / Gürtelbogen 353, 1190 Wien / Eintritt frei
Weitere Infos

05.

21.00 h

September

Sommerkino Murinsel

Im Nachhall des Popschwerpunkts „1000 Takte Film“ (Festival 2017) präsentiert die Diagonale:

„Kiss Daddy Good Night“
Peter Ily Huemer, US 1987, 82 min

Im düsteren New York der mittleren 1980er-Jahre findet Regisseur Peter Ily Huemer das richtige Szenario für einen der unkonventionellsten Thriller der österreichischen Filmgeschichte. In einer Hauptrolle dieses wahren Pop-Juwels: die damals noch unbekannte Uma Thurman. Weiterlesen

Di, 5. September, 21 Uhr, Murinsel, Eintritt frei
Bei Schlechtwetter wird der Film im Murinsel Café gezeigt.
Eintritt frei.

19.

13.00 h

Januar

Breakfast Club: Digital ist besser?

Das späte Frühstück der Diagonale zu Gast im METRO Kinokulturhaus. Weitere Infos

10.–22.

Februar–
April

Was vom Kino übrig blieb

Ausstellung im Grazer Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien in Kooperation mit der Diagonale und dem Österreichischen Filmmuseum

31.

17.00 h

Januar

Diagonale’19 Preview mit Warm-up

im Café Promenade, Graz

07.

 

März

Programmveröffentlichung

07.

19.30 h

September

Aufzeichnungen aus der Unterwelt im Stieglerhaus

Diagonale zu Gast im Stieglerhaus in St. Stefan ob Stainz

Die Diagonale präsentiert Tizza Covi und Rainer Frimmels grandiosen Film Aufzeichnungen aus der Unterwelt, ausgezeichnet mit dem Großen Diagonale-Preis Dokumentarfilm des Landes Steiermark (Diagonale’21), in der Weststeiermark.

Stieglerhaus, St. Stefan ob Stainz, 7. September, 19,30 Uhr, Eintritt frei, Infos

11.

20.15 h

September

Kinopremiere der ORF-Stadtkomödie Graz

Man kann nicht alles haben von Michael Kreihsl

Michael Kreihsl inszeniert seine amüsante ORF-Stadtkomödie Graz mit prominenter Besetzung (Johannes Silberschneider, Aglaia Szyszkowitz, Fritz Karl, Marie-Luise Stockinger u. a.). Die exklusive Kino-Premiere findet in Anwesenheit des Regisseurs und weiteren Gästen statt.

Termin: Samstag, 11. September, 20.15 Uhr, Schubertkino, geschlossene Veranstaltung, ein begrenztes Kontingent steht bei Interesse unter protokoll@diagonale.at zur Verfügung
Filminfos

10.

18.00 h

Februar

Café Europa Westbalkan: Onlinediskussion mit Gratisfilmscreening

Von der Diskussionsrunde in die bosnische Stierkampfarena führt das Café Europa Westbalkan: Unter der Moderation von Armina Galijaš (Zentrum für Südosteuropastudien, Karl-Franzens-Universität Graz) widmen sich die Podiumsgäste Senad Halilbašić (Drehbuchautor von Korida und 7500, österreichischer Dramaturg und Theaterwissenschaftler mit bosnischer Herkunft) und Linda Llulla Gashi (Geschäftsführerin DokuFest in Prizren, Kosovo) der Frage, wie (Film-)Kunst gesellschaftliche Prozesse begleitet, kommentiert, kritisiert und zur Identifikation einer Gesellschaft mit sich selbst beitragen kann.
Im Anschluss an die Diskussion kann das Publikum Siniša Vidovićs Dokumentarfilm Korida aus dem Programm der Diagonale’16 gratis im KINO VOD CLUB streamen. Das Kontingent der Gutscheincodes für den Film ist limitiert, eine Anmeldung hier ist erforderlich. Mehr zur Veranstaltung hier.

Eine Kooperation zwischen Diagonale und Land Steiermark, Referat Europa und Internationales

23.

 

Februar

Akkreditierungsschluss

Akkreditierungen für Vertreter:innen der Medien und der Branche zu kommenden Diagonale ’24 sind noch bis 23. Februar möglich.

10.

 

März

Filmkritik-Workshop: Von Filmen sprechen

Gemeinsam mit Jugend ohne Film lädt die Diagonale fünf Teilnehmer:innen zu einem viertägigen Filmkritik-Workshop nach Graz ein. Der Fokus des Workshops liegt auf dem Thema Sprechen über Filme insbesondere dem Sprechen über Filme in Podcasts.
Interessierte und Motivierte bewerben sich bitte bis zum 10. März 2024 an folgende Adresse: jugendohnefilm@gmail.com.

Akkreditierung, Unterkunft und Reisekosten (bis zu 100,- Euro) werden vom Festival gestellt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20,- Euro.

Alle Infos unter jugendohnefilm.com

04.–09.

 

April

Diagonale’24 in Graz

Hauptförder:innen

Hauptmedienpartner:innen
orf
kleine-zeitung

 

Tourismuspartnerin

Hauptsponsorin

 

Mobilitätspartnerin

 

Alle Partner:innen …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner