Diagonale
Festival des österreichischen Films
8.–13. Juni 2021, Graz

Diagonale
Forum österreichischer Film

Rauhensteingasse 5/5
1010 Wien
T + 43 – 1 – 595 45 56
F + 43 – 1 – 595 45 56 – 10
www.diagonale.at

Büro Graz
c/o Hotel Weitzer, Grieskai 12
8020 Graz
T + 43 – 316 – 822 818
F + 43 – 316 – 822 818 – 10

UID: ATU43538007
ZVR: 397072279

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zu den Datenschutzinformationen bezüglich der Covid-19 Gästeregistrierung, Newsletter und Medienmitteilungen, Cookies und mehr geht es hier.
Laufend aktualisierte FAQ zu Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen während des Festivalbesuchs hier.

 

Allgemeines
Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteile aller Angebote und Verträge über den Kauf von Tickets und Publikationen sowie Merchandising-Artikeln der Diagonale.

Mit dem Einlösen eines Tickets der Diagonale anerkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Festivals sowie die Hausordnung der jeweiligen Festival-Location.

Es ist nicht zulässig, einen anderen als den auf der Karte bezeichneten Platz einzunehmen. Durch die Covid-19-Auflagen gibt es derzeit bei Veranstaltungen keinen Nacheinlass. Bei Verstößen gegen die Hausordnung kann der*die Besucher*in der Vorstellung verwiesen werden. Der Kaufpreis wird in diesen Fällen nicht rückerstattet.

Bitte vergewissern Sie sich vor Veranstaltungsbeginn, dass die akustische Signalgebung von Mobiltelefonen, Armbanduhren und anderen elektronischen Geräten deaktiviert ist. 
Gleiches gilt für das Vibrieren technischer Geräte.

Ohne Genehmigung sind alle Arten von Bild- und Tonaufnahmen untersagt. Bei genehmigten Aufnahmen erklären Sie sich mit eventuell entstehenden Aufnahmen ihrer Person und deren Veröffentlichung/Verbreitung einverstanden.

Änderungen des Programms oder des Veranstaltungsortes sind vorbehalten.

Vertragsabschluss bei Fernabsatzgeschäften
Die Diagonale verkauft Tickets über www.diagonale.at. Das Angebot der*die Kundin*in zum Vertragsabschluss wird erst mit Bekanntgabe (im Internet durch Eingabe und Absendung) aller notwendigen und geforderten Daten zur Zahlungsabwicklung wirksam. Der*die Kund*in ist verpflichtet, die Daten korrekt anzugeben.
Die Diagonale weist darauf hin, dass der Vertrag nur rechtswirksam zustande kommt, wenn die Zahlung durch die Bank des*der Käufer*in oder die Kreditkartengesellschaft genehmigt wird. Die Diagonale schließt jegliche Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass die Bezahlung durch die Bank und/oder die Kreditkartengesellschaft nicht genehmigt wird, aus.

Zahlungsbedingungen
Zahlung per Rechnung oder Vorausrechnung und Online-Zahlung per Kreditkarte und Onlinebanking.

Preise und Gebühren
Sofern im Einzelfall nichts Abweichendes angegeben ist, beinhaltet der angebotene Preis für die Tickets Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren sowie 10% Umsatzsteuer. Zusätzlich kann pro Bestellvorgang eine Zustellgebühr anfallen, deren Höhe dem*der Kund*in vor Abschluss der Bestellung bekanntgegeben wird. Bei Geschäften über Internet legt der*die Kund*in die Zustellgebühr durch Auswahl unter mehreren angebotenen Zustell- und Zahlungsoptionen selbst fest.
Bei Verkäufen an Kund*innen außerhalb der EU fällt keine Umsatzsteuer an. Importabgaben, die vom Wohnsitzstaat des*der Käufer*in erhoben werden, gehen aber zu Lasten des*der Käufer*in. Bei Verkäufen an Unternehmen innerhalb der EU fällt unter Nachweis der UID-Nummer keine österreichische Umsatzsteuer an, diese haben dafür die Umsatzsteuer in ihrem Heimatstaat zu entrichten.

Abholung
Im Internet gekaufte Tickets werden digital als PDF zugestellt.

Besondere Bedingungen für die Nutzung des Print@home-Verfahrens
Die Übermittlung der bestellten Tickets im Print@home Verfahren erfolgt direkt bei dem*der Kund*in durch Ausdruck des elektronisch an den*die Kund*in gesendeten Online-Tickets. Der*die Kund*in darf von bestellten Tickets zum Zwecke der bestimmungsgemäßen Verwendung ein Druckexemplar anfertigen; er*sie ist im Übrigen nicht berechtigt, mehrere Ausdrucke herzustellen oder das ausgedruckte Online-Ticket – in welcher Form auch immer – sonst zu reproduzieren oder zu vervielfältigen, um die Reproduktionen oder Vervielfältigungsstücke zu verkaufen oder um sich selbst oder Dritten unberechtigten Zutritt zu Veranstaltungen zu verschaffen. Der*die Kund*in muss alle zumutbaren Maßnahmen treffen, um eine Reproduktion oder Vervielfältigung von Online-Tickets durch Dritte auszuschließen.
Die Diagonale behält sich das Recht vor, von dem*der Käufer*in, deren Online-Ticket aufgrund ihres*seines Verschuldens unberechtigt reproduziert oder vervielfältigt wurde, den Ersatz jedweder Schäden aus der Reproduktion bzw. Vervielfältigung (einschließlich Vermögensschäden und/oder Kosten der Rechtsverteidigung bzw. Rechtsverfolgung) zu verlangen.
Der einmalig verwertbare Code auf dem Online-Ticket wird vom Einlasspersonal elektronisch durch entsprechende Code-Scanner entwertet. Online-Tickets mit einem bereits entwerteten Code berechtigen nicht zum Zutritt zur Veranstaltung. Der Verkauf von Online-Tickets zu kommerziellen Zwecken ist nicht gestattet.

Zahlung
Die gelieferte Ware bzw. die Tickets bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Diagonale.

Rücktrittsrecht
Bei den von der Diagonale im Fernabsatz angebotenen Dienstleistungen handelt es sich um Freizeitdienstleistungen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen sind. Daher kommt der*die Kund*in beim Ticketkauf über Internet, Call Center, print@home und bei sonstigen Vertragsabschlüssen im Fernabsatz das gesetzliche Sonderrücktrittsrecht für Fernabsatzgeschäfte nicht zu.

Für Artikel gilt ein Widerrufsrecht innerhalb von 14 Werktagen nach Erhalt der Ware. Die fristgerechte Absendung des Widerrufsformulars (Poststempel) ist ausreichend. Die Ware ist zusammen mit dem Widerrufsformular in wiederverkaufsfähigem Zustand in der Originalverpackung zurückzuschicken. Die Rücksendung erfolgt auf Gefahr des Käufers.

Zeitliche Verschiebungen/Programmänderungen
Kurzfristige zeitliche Verschiebungen des Vorstellungsbeginns berechtigen den*die Käufer*in nicht zur Rückgabe des Tickets. Es obliegt dem*der Käufer*in, sich am Vorstellungstag über allfällige Änderungen des Vorstellungsbeginns zu informieren.
Bei Programmänderungen werden bereits bezahlte Tickets ab Bekanntgabe der Programmänderung an den Vorverkaufskassen oder am Vorstellungstag an den Kinokassen zurückgenommen. Darüber hinaus besteht die Rückgabemöglichkeit nur bis zum letzten Festivaltag.
Bei Abbruch der Vorstellung wird eine Ersatzvorstellung angeboten. Falls dies aus programmtechnischen oder sonstigen Gründen nicht möglich ist, erstattet die Diagonale den Eintrittspreis nur zurück, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs erst weniger als die Hälfte der Spielzeit des Filmes gezeigt wurde.
Für nicht oder nur teilweise (z. B. wegen Zuspätkommens) in Anspruch genommene Tickets oder für wie auch immer abhanden gekommene Tickets leistet die Diagonale keinen Ersatz.

Schlussbestimmungen
Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der restlichen Geschäftsbedingungen hiervon nicht berührt. Es gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen. Etwaige für den*die Konsument*in günstigere Bestimmungen des Wohnsitzstaates bleiben unberührt.