Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

 

FAQ zur Diagonale

Termin

Wann findet die nächste Diagonale statt?
Die nächste Diagonale findet von 13.–18. März 2018 statt.
Für alle Frühentschlossenen darf auch bereits der Termin 2019 verkündet werden: 19. bis 24. März 2019

 

Locations

Wo findet die Diagonale statt?
Seit 1998 findet die Diagonale jedes Jahr in Graz statt. Neben dem Festivaldistrikt rund um das Kunsthaus Graz (Lendkai 1, 8020 Graz) zählen die Kinos zu den wichtigsten Locations des Festivals. Im Jahr 2017 werden sechs Kinosäle in vier Festivalkinos bespielt: Filmzentrum im Rechbauerkino (Rechbauerstraße 6, 8010 Graz), KIZ RoyalKino (Conrad von Hötzendorfstraße 10, 8010 Graz), Schubertkino (Mehlplatz 2, 8010 Graz) und das UCI Kinowelt Annenhof (Annenstraße 29, 8020 Graz).

 

Programm

Welche Filme werden gezeigt?
Die Diagonale präsentiert jedes Jahr eine Filmauswahl, die zum Entdecken einlädt. Gezeigt werden Filme aller Genres, Formate und Längen: Zahlreiche Spielfilme, abendfüllende dokumentarische Arbeiten, Kurzfilme aller Genres, Animationen sowie experimentelle Arbeiten feiern in Graz ihre Weltpremiere oder österreichische Erstaufführung. Aber auch filmhistorische Spezialprogramme sowie die Programmschienen In Referenz und Zur Person nehmen einen zentralen Platz im Festival ein. Nähere Informationen zu den Specials und anderen Programmpunkten finden Sie hier. Genauere Informationen finde Sie auch in unserem Diagonale-Rückblick.

Welche Vermittlungs- und Rahmenprogramme gibt es auf der Diagonale?
Workshops, Diskussionen, Installationen und Ausstellungen, Lehrlingsprojekte, kino:CLASS und Uni-Specials sind Teil der umfangreichen Rahmen- und Vermittlungsprogramme, die das Festival mitprägen. Die Diagonale versteht sich als Plattform, die Raum und Öffentlichkeit für den Diskurs über und rund um das österreichische Kino schaffen möchte. Dazu zählt der Dialog zwischen Regisseur/innen und Publikum im Rahmen moderierter Filmgespräche nach den Screenings ebenso wie das international besetzte branchenübergreifende Film Meeting. Und natürlich wird auch viel Gelegenheit zum Feiern des österreichischen Kinos geboten: sei es bei der Eröffnungsgala, der Preisverleihung, bei zahlreichen Empfängen oder bei Diagonale #DurchDieNacht.

 

Tickets

Wo und wie bekomme ich Tickets?
Alle Ticketinformationen finden Sie ab Februar 2018 unter dem Menüpunkt Service.

Wann geht das Programm online?
Das vollständige Programm der Diagonale’18 geht Ende Februar 2018 online.

 

Filmeinreichung

Welche Filme können eingereicht werden?
Filme/Videos aller Genres und Längen konnten unter folgenden Voraussetzungen eingereicht werden:
1. Die/der Filmemacher/in lebt in Österreich oder ist österreichische/r Staatsbürger/in (eine Einreichung ist auch für im Ausland lebende Österreicher/innen möglich) und/oder das (Ko-)Produktionsland ist Österreich.
2. Die Filme/Videos dürfen nicht vor dem 1. Jänner des Vorjahres uraufgeführt bzw. erstausgestrahlt worden sein.
3. Filme/Videos, die bereits bei einer früheren Diagonale eingereicht und abgelehnt wurden, werden nicht erneut berücksichtigt. Eine Ausnahme wäre eine substanzielle Änderung, z.B. Neuschnitt (bitte bei der Einreichung anmerken).

Wie und in welchem Zeitraum können Filme einreicht werden?
Filme/Videos können jedes Jahr von 1. September bis 1. Dezember eingereicht werden – das Formular zur Einreichung wird online augefüllt. Den entsprechenden Link finden Sie ab 1. September auf www.diagonale.at. Das Sichtungsmaterial muss bis spätestens 5. Dezember bei der Diagonale einlangen. Bei der Einreichung werden nur die Eckdaten Ihres Filmes abgefragt. Im Falle einer Einladung zur Diagonale werden wir Sie in einem zweiten Schritt um die Vervollständigung der Filmcredits und um weitere Angaben bitten.

Für die Auswahlsichtung bitten wir Sie, ausschließlich Sichtungslinks oder für den DVD-Player kompatible DVDs oder BluRays einzureichen und keine Datenträger mit Formaten, die sich nur für die Wiedergabe am Computer eignen. Der Versand des Sichtungsmaterials erfolgt auf eigenes Risiko und zu Lasten der Einreicher/innen. Die/der Einreicher/in erklärt sich damit einverstanden, dass die zugesandten Sichtungskopien der Diagonale überlassen bzw. Sichtungskopien von ausgewählten Filmen von der Diagonale archiviert werden (keine kommerzielle Nutzung).

Wann erfahre ich, ob mein Film angenommen wurde?
Die Sichtung der Filme dauert bis in den Februar hinein. Die Regisseur/innen und/oder Produzent/innen von für die Diagonale ausgewählten Filmen werden bis Mitte Februar 2018 eingeladen. Wir bitten um Geduld, denn auch Absagen werden schriftlich formuliert.

Welche Filme nehmen am Wettbewerb teil?
Alle für das aktuelle Programm der Diagonale ausgewählten Filme/Videos nehmen teil. Koproduktionen können nur am Wettbewerb teilnehmen, wenn es sich um eine mehrheitlich österreichische Produktion handelt. Koproduktionen mit minoritär österreichischem Anteil können für die Programmreihe Spektrum eingereicht werden, kommen aber nicht für eine Auswahl als Bester Spiel- oder Dokumentarfilm in Frage.

 

Filmpreise

Welche Preise werden verliehen?
Im Rahmen der Diagonale-Preisverleihung werden Österreichs bedeutendste Filmpreise vergeben, darunter die mit je 21.000 Euro dotierten Großen Preise für den jeweils besten österreichischen Kinospielfilm bzw. Kinodokumentarfilm sowie Preise für Innovatives Kino, Kurzspielfilm, Kurzdokumentarfilm, Film- und Videoschnitt, Bildgestaltung, Szenenbild und Kostümbild, der Publikumspreis, der Preis der Jugendjury und die Schauspielpreise. Darüber hinaus werden traditionell auch der Preis Innovative Produktionsleistung, der Carl Mayer-Drehbuchpreis und der Thomas Pluch Drehbuchpreis im Rahmen des Festivals verliehen.
Die aktuelle Preisdotierung, -stiftung und -auflistung finden Sie ab Ende Februar 2018 auf unserer Website.
Seit 2017 wird im Rahmen der Diagonale auch der Franz-Grabner-Preis für den besten österreichischen Kinodokumentarfilm und den besten österreichischen Fernsehdokumentarfilm/Fernsehserie/Webformat vergeben. Der Preis wird vom Franz-Grabner-Board, bestehend aus Vertreter/innen der beiden Produzentenverbände AAFP und Film Austria sowie ORF, Familie Grabner und Diagonale, ausgelobt. Weitere Informationen und Einreichung Franz-Grabner-Preis

 

Akkreditierung

Wer kann sich für das Festival akkreditieren lassen?
Akkreditierung Presse: Vertreter/innen aller Medien (Print, Internet, Radio, TV, Presseagentur, Pressefotograf/innen), die über die Diagonale berichten, können einen Antrag auf kostenlose Akkreditierung stellen. Bitte kontaktieren Sie unsere Presseabteilung unter Angabe Ihres Namens, Ihrer vollständigen Redaktionsadresse und einer Redaktionsbestätigung.
Die Presseakkreditierung umfasst kostenlosen Eintritt zu allen Filmen des Festivalprogramms, ein Gratisexemplar des Diagonale-Katalogs, kostenlose Nutzung der Sichtungsstationen in der Video Library, freien Zugang zu den aktuellen Ausstellungen im Kunsthaus Graz sowie ermäßigten Eintritt bei den Veranstaltungen von Diagonale #DurchDieNacht. Nähere Details finden Sie ab Mitte Dezember 2017 hier. Presseakkreditierte schicken bitte nach dem Festival ein Belegexemplar an die Presseabteilung.

Akkreditierung Branche: Akkreditiert werden Vertreter/innen der Film-, Fernseh-, Video- und Kinobranche, professionell tätige Filmschaffende, Filmstudierende und Repräsentant/innen anderer Filmfestivals. Das Festival behält sich die Entscheidung über eine Akkreditierung nach Prüfung der angeforderten Belege bzw. Unterlagen vor. Für die Bearbeitung Ihrer Akkreditierung müssen wir eine Gebühr verrechnen, die bei Abholung der Akkreditierung zu entrichten ist.
Die Diagonale-Branchenakkreditierung umfasst kostenlose Kinokarten für alle Filme des Festivalprogramms, ein Gratisexemplar des Diagonale-Katalogs, freien Zugang zu den aktuellen Ausstellungen im Kunsthaus Graz und ermäßigten Eintritt zur Diagonale-Nightline.
Die Akkreditierung berechtigt weder automatisch zum Besuch der Diagonale-Eröffnung noch der Diagonale-Preisverleihung.
Die näheren Details finden Sie ab Anfang Jänner 2018 hier.

Wie erhalte ich den Newsletter?
Unser Newsletter liefert rund 15 Mal pro Jahr Informationen, Neuigkeiten und Tipps rund um das Festival des österreichischen Films. Wenn Sie unseren Newsletter per E-Mail erhalten möchten, klicken Sie hier.

Wie erhalte ich Presseaussendungen?
Alle presserelevanten Informationen erhalten Medienvertreter/innen über den Presseverteiler. Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, bitten wir Sie, sich über das entsprechende Online-Formular im Pressebereich unserer Website zu registrieren.