Diagonale
Festival des österreichischen Films
8.–13. Juni 2021, Graz

Donnerstag, 10. Juni
20.30 Uhr
Treffpunkt: Graz Museum Innenhof (Sackstraße 18)

Regenalternative und weitere aktuelle Informationen werden online unter facebook.com/streetcinemagraz bekanntgegeben.

In Kooperation mit Ö1 intro.

Mit Unterstützung von Reininghaus Gründe, Diagonale-Hauptsponsoring „Wir bauen eine neue Stadt“.

Street Cinema Graz: Sehnsucht Stadt

Eine Kurzfilmwanderung des Street Cinema Graz

Street Cinema Graz © Diagonale/Sebastian Reiser

Auch 2021 lädt das Street Cinema Graz im Rahmen der Diagonale zur gemeinsamen Eröffnung der Freiluftkinosaison ein und präsentiert im Zuge eines Rundgangs durch Graz Kurzfilme junger österreichischer und internationaler Filmemacher*innen. Begleitet von Projektor, Stereoanlage und Laptop führt die Tour an Orte, die sich im Alltag oftmals der Aufmerksamkeit entziehen, und regt an, diese mit neuen Augen zu betrachten. Im Zentrum der Kurzfilmwanderung steht – neben den Filmen – der kommunikative Aspekt: Auf dem Weg von Wand zu Wand fällt es leicht, miteinander ins Gespräch zu kommen, und auch die Menschen, die rund um die diversen Schauplätze der Kurzfilmwanderung leben oder im Vorübergehen zufällig von ihr erfahren, sind eingeladen, sich anzuschließen.
Angelehnt an den thematischen Fokus des historischen Specials der diesjährigen Diagonale hat das Street Cinema Graz unter dem Titel „Sehnsucht Stadt“ junge Regisseur*innen zur Einreichung von Filmen eingeladen, die sich mit dem urbanen Raum auseinandersetzen. Was zeichnet das gegenwärtige Leben in einer (Groß-)Stadt aus, und wie stellen wir es uns in der Zukunft vor? Wie kann das Zusammenleben in der Anonymität einer Stadt funktionieren, welche Formen der Gemeinschaft existieren, welche lohnt es sich zu verteidigen oder zu initiieren? Wie hat sich das Leben in der Stadt seit dem Frühjahr 2020 geändert? Und wie können Architektur und Stadtplanung ihrer Verantwortung im Sinne einer nachhaltigen Stadt gerecht werden?
Die Kurzfilmwanderung begibt sich in diesem Jahr in das Gebiet zwischen Gries, Eggenberg und Wetzelsdorf, wo bis 2025 der neue Stadtteil Reininghaus entstehen soll. Zwischen früheren Orten der Produktion, noch bestehenden Brachflächen und neu entwickelten, umfassenden Wohnbauprojekten findet sich hier ein Areal, dessen Erscheinungsbild sich kontinuierlich wandelt und das zahlreiche städtische Mikrokosmen eröffnet. 

 

Filmprogramm

1) Magic Graz von Curt M. Faudon und Max Vrecer
2) Die beste Stadt ist keine Stadt von Christoph Schwarz
3) Good Wilson – Walk the Talk von Rupert Höller