Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

In Kooperation mit sound:frame, unter der Leitung von Eva Fischer

Mit Unterstützung von Vega Nova

VR-Schwerpunkt’18: Virtueller Raum & digitale Technologien im Film

The Lacuna Shifts © DEPART

Wie und in welchem Ausmaß beeinflussen und erweitern aktuelle digitale Technologien wie 360°-Film, Computer Generated Imagery (CGI), 3-D-Sound, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) den Film und das Kino? Ein Labor lädt zum Austesten, Weiterdenken und Diskutieren ein. In Screenings, Workshops und Präsentationen können aktuelle Technologien näher kennengelernt werden. Filmemacher/innen, Künstler/innen und Vertreter/innen österreichischer Hochschulen diskutieren über ihre Zugänge zu dramaturgischen, inhaltlichen und technologischen Aspekten.

Do, 15. März & Fr, 16.März

11.00 – 17.00 Uhr | Schubertkino 3 | Eintritt frei
MIXED REALITY UND COMPUTER GENERATED IMAGERY
Wie und in welchem Ausmaß beeinflussen und erweitern aktuelle digitale Technologien den Film und das Kino? Screenings, Workshops und Präsentationen laden zum Austesten und Kennenlernen der Technologien ein.
—In Kooperation mit sound:frame, unter der Leitung von Eva Fischer

Do 15. März

11.00 – 12.15 Uhr | Schubertkino 3 | Workshop | Eintritt frei
Mixed Reality Identity. Create your personal Avatar – Computer Generated Imaging
Markus Wintersberger, Marcus Josef Weiss und Christian Munk (FH St. PöltenKoop Open Acting Academy Vienna/„wearable theatre“)

12.30 – 13.30 Uhr| Schubertkino 3 | Präsentation | Eintritt frei
best of VR/MR (so far …)
FH BFI Wien – Kai Erenli, Mattias Fabian & Team (virtuellewelten.at), Johanna Pirker & Team (TU Graz)

13.30 – 14.00 Uhr| Schubertkino 3 | Präsentation | Eintritt frei
VR am Institut für Design und Kommunikation: Simulation, Prototyping und Storytelling in F&E und in der Ausbildung
Josef (Seppo) Gründler (FH Joanneum Graz)

14.00 – 15.00 Uhr| Schubertkino 3 | Vortrag | Eintritt frei
Co-experiencing VR: Invisible Walls and The Virtual House of Medusa
Jeremiah Diephuis, Jürgen Hagler und Michael Lankes (FH OÖ Campus Hagenberg, Research Group Playful Interactive Environments)

15.00 – 17.00 Uhr| Schubertkino 3 | 360° und VR-Screenings | Eintritt frei
Fluchtpunkt von Béla Baptiste und Vienna FXEscape Velocity von Junge Römer

Fr 16. März

11.00 – 13.00 Uhr | Schubertkino 3 | 360° und VR-Screenings | Eintritt frei
Fluchtpunkt von Béla Baptiste und Vienna FXEscape Velocity von Junge Römer

13.00 – 14.00 Uhr | Schubertkino 3 | Screening | Eintritt frei
Lacrimosa (Film & Making-of)
Anschließendes Filmgespräch zur Unterwasserfilmproduktion mit Tanja Mairitsch (Drehbuch, Regie) und Viktor Perdula (Produktion)

14.00 – 15.30 Uhr | Schubertkino 3 | Talk | Eintritt frei
Fragen zu Content und Dramaturgie im filmischen und im virtuellen Raum
Mit: Tanja Mairitsch (Lacrimosa), Gregor Ladenhauf & Leonhard Lass (DEPARTThe Lacuna Shifts), Béla Baptiste (Fluchtpunkt), Michael Lenzinger (Escape Velocity, Junge Römer)
Moderation: Eva Fischer (sound:frame, Diagonale)

15.40 – 17.00 Uhr | Schubertkino 3 | Talk | Eintritt frei
Sound im dreidimensionalen und im virtuellen Raum
Mit: Siegfried Friedrich (Filmkomponist, Die Nacht der 1000 Stunden), Peter Kollreider (hoeragentur), Gregor Ladenhauf (DEPART), Marco Zinz (The Grand Post)
Moderation: Eva Fischer (sound:frame, Diagonale)

Mi, 14. März – Fr, 16.März

21.00 – ca. 00.00 Uhr | HDA – Haus der Architektur | VR-Installation | Eintritt frei
The Lacuna Shifts von DEPART
Die Steuerung der eigenen Erfahrung liegt im wahrsten Sinne des Wortes im Auge des Betrachtenden, denn der Blick spielt eine tragende Rolle in diesem Abenteuer im Wunderland der sprechenden Dinge und beweglichen Wände.
—Commissioned by sound:frame, mit freundlicher Unterstützung von Filmarchiv Austria und Klangfarbe, Screening in Kooperation mit Elevate