Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

FilmprogrammRegisseur/innen | Spielplan


Mittwoch, 20.03.
15:30 Uhr, Schubertkino 2
Freitag, 22.03.
21:00 Uhr, Schubertkino 2

Brief aus Brennberg

Dokumentarfilm kurz, AT/HU/DE 2019, 28 min, OmeU
Sammelprogramm: Kurzdokumentarfilm Programm 2

Ein Film als Brief, der vom Scheitern eines Filmdrehs in einer ehemaligen Kohlebergwerksiedlung an der ungarisch-österreichischen Grenze erzählt. Weil der Film kein Film mehr sein muss, ist er befreit, wird jede Einstellung zum Ereignis und hält fest, was von einer anderen Zeit herüberweht. Dank Briefen und Filmen geht nichts je ganz verloren.

Ein Film als Brief, der vom Scheitern eines Filmdrehs erzählt, der in einer ehemaligen Kohlebergwerksiedlung an der ungarisch-österreichischen Grenze stattgefunden hat. Wir lesen vom Eingeständnis des Scheiterns und wir sehen, was dennoch an Bildern und Tönen eingefangen wurde. Und weil der Film kein Film mehr sein muss, ist er befreit – von den Konventionen der Form und der Rahmung – und stellt so Einstellungen und Töne eher nebeneinander, als dass er sie ineinander aufgehen lässt: Begleitet vom Schnattern der Gänse steigen drei Frauen in aller Ruhe eine Anhöhe hinauf zur Kirche, ein Hund läuft verspielt am Stadtrand umher und lässt sich wachend vor der Dorfkneipe nieder, der Nebel scheint von den Gräbern des Friedhofs eingesogen zu werden und mit ihm alles, was hier von einer anderen Zeit erzählt. Dank Briefen und Filmen geht nichts je ganz verloren.
(Katalogtext, ab) 

Regie: Patrick Holzapfel
Buch: Patrick Holzapfel
Kamera: Joshua Burkert
Schnitt: Patrick Holzapfel, Joshua Burkert
Originalton: Johannes Feigl
Sounddesign: Andrew Mottl
Weitere Credits: Künstlerische Mitarbeit: Isabella Fellinger
Produzent/innen: Katya Korotaeva
Produktion: Cinemañana