Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Film Program … — Timetable …

 


Donnerstag, 30.03.
21:00 Uhr, Schubertkino 2
Sonntag, 02.04.
11:00 Uhr, Rechbauer

Constructed Futures: Haret Hreik

Dokumentarfilm kurz, DE 2017, 27 min, OmeU
Sammelprogramm: Kurzdokumentarfilmprogramm 3

Das Viertel Haret Hreik in Beirut ist schiitisch dominiert. Nach außen hin unsichtbar befindet sich dort auch das Hauptquartier der Hisbollah. Constructed Futures gibt Einblicke in den Wiederaufbau nach der Bombardierung im Libanonkrieg 2006 und spürt in vier Kapiteln einer Ideologie nach, die Architektur als Kriegsschauplatz denkt, auf dem über die Konstruktion von Raum, Landschaft und Erinnerung bestimmt wird.

Die Erinnerung an den Hisbollah-Kämpfer Hassan hat sich in die Wohnung seiner Familie eingeschrieben: Lebensgroße Poster des Mannes in Militärkluft zieren die Räume, persönliche Utensilien werden in einem Schrein aufbewahrt. Hassan ist im Krieg in Syrien gefallen, seine Mutter ist stolz auf ihn. Wie sehr Krieg und eine Ideologie des Widerstands das Leben und Denken prägen, zeigt sich auch in der Erneuerung des Viertels Haret Hreik, das nach außen hin unsichtbar das Hauptquartier sowie die Unterstützerbasis der Hisbollah beherbergt. Constructed Futures gibt Einblicke in den Wiederaufbau nach der Bombardierung des Viertels im Libanonkrieg 2006 und spürt in vier Kapiteln einer Ideologie nach, die Architektur als einen Kriegsschauplatz denkt, auf dem über die Konstruktion von Raum, Landschaft und Erinnerung bestimmt wird.
(Katalogtext, ast)  

mazefilm.de

Regie: Sandra Schäfer
Buch: Konzept & Realisation: Sandra Schäfer
Ton: Sandra Boutros
Sounddesign: Martin Ehlers-Falkenberg
Weitere Credits:
Dramaturgische Beratung: Janina Herhoffer
Produzent/innen: Sandra Schäfer
Produktion: mazefilm
Koproduktion: Akademie der Künste der Welt; Urban Subjects, Wien/Vancouver