Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Freitag, 16.03.
18:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 5
Sonntag, 18.03.
13:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 5

37 Grad

Spielfilm kurz, AT 2017, 28 min, OmdU
Sammelprogramm: Kurzspielfilmprogramm 5

Eine Taxifahrt durch eine nächtliche Industriestadt. Der Lenker, sein Fahrgast und die Fragmente zweier Leben. Ein Gespräch wird begonnen. Erst um die Stille zu brechen, dann um zu spüren, wer da eigentlich am anderen Ende des Wagens ist. Schleichend und unberechenbar spitzt sich die Situation zu.

Ein junger Mann (Valentin Postlmayr) steigt in der Nacht in ein Taxi. Offenbar ist er betrunken, jedenfalls scheint er verwirrt. Ohne genaue Zielangabe nimmt ihn der Fahrer (David Wurawa) dennoch mit. Ein Gespräch beginnt, zuerst aus Vorsicht, dann beinah aus Interesse. Die beiden verstehen sich, aber da ist etwas, das den Fahrgast nachhaltig verstört hat. Die Kreise, die der Taxifahrer durch das nächtliche Linz zieht – ohne Ziel, weil der junge Mann nicht aussteigen will –, legen sich im Innenraum des Autos wie Lassoschlingen um die beiden Männer. Schleichend und unberechenbar spitzt sich die Situation zu.
(Katalogtext, az) 

Regie: Paul Porenta, Alexander Reinberg
Buch: Alexander Reinberg, Paul Porenta
Darsteller/innen: David Wurawa, Valentin Postlmayr
Kamera: Jakob Sauer
Schnitt: Christoph Listabarth
Originalton: Max Leimstättner
Musik: Benedikt Palier
Sounddesign: Benedikt Palier
Szenenbild: Sara-Lisa Bals
Kostüm: Leni Gruber
Produzent/innen: Theresa Winkler
Produktion: Filmakademie Wien