Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Freitag, 31.03.
18:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 5
Sonntag, 02.04.
13:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 5

Revolución Solar

Spielfilm kurz, AR 2016, 15 min, OmeU
Sammelprogramm: Kurzspielfilmprogramm 5

Es ist Sofias Geburtstag, und die Erinnerungen an eine vergangene Liebe holen sie ein. Doch die junge Frau hat den Entschluss gefasst, einen großen Schritt in ein neues Lebensjahr zu unternehmen. Aus der nostalgischen Verbundenheit mit ihrer Heimatstadt Buenos Aires und ihrer dementen Großmutter findet Sofia allmählich in die Unabhängigkeit, nach der sie sich sehnt.

Die Anonymität einer Großstadt wie Buenos Aires kann einen verschlucken. Gerade an ihrem Geburtstag jedoch beschließt die junge Sofia, aus ihrem bisherigen Leben aufzutauchen und wichtige Dinge sowie manch bedeutenden Menschen hinter sich zu lassen, auch wenn der Abschied schwerfällt. Mit einfachen Mitteln und atmosphärischer Dichte inszeniert Regisseur Santiago Rodríguez Durán entscheidende Momente im Reifungsprozess einer jungen Frau, die sich in ihre Unabhängigkeit bewegt. Die unstete, unruhige und doch scheinbar alle Zeit überdauernde Präsenz der Stadt, schmerzhafte Erinnerungen an eine vergangene Liebe und die unerschütterliche Zuneigung zu ihrer altersdementen Großmutter (die Großmutter des Regisseurs) treiben Sofia um. Und weisen ihr schließlich die Richtung.
(Katalogtext, az) 

david-moser.com

Regie: Santiago Rodríguez Durán
Buch: David Moser, Santiago Rodríguez Durán
Darsteller/innen: Jazmín Carballo, Brigitte Cordovero, Pedro Pertusi, Gianluca Zonzini
Kamera: David Moser
Schnitt: Ailín Emilio, David Moser
Ton: Diego Castro, Luz Galizzi
Musik: Samuel Elia, Spring Heel Jack
Sounddesign: Diego Castro
Weitere Credits:
Farbkorrektur: Christopher Hosp
Maske: Lucrecia Yahbes
Produzent/innen: David Moser, Santiago Rodríguez Durán
Produktion: David Moser Filmproduktion