Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Mittwoch, 29.03.
11:00 Uhr, UCI Annenhof Saal 5
Donnerstag, 30.03.
21:00 Uhr, UCI Annenhof Saal 5

NEUJOHR

Spielfilm kurz, AT 2016, 10 min, OmeU
Sammelprogramm: Kurzspielfilmprogramm 1

Ein Analogfilmexperiment bei minus 16 Grad. Das Jahr neigt sich seinem Ende zu. Irgendwo im schneebedeckten Vorarlberger Nirgendwo treffen einander zwei ehemalige Schulfreunde durch Zufall wieder. Alte und neue Wunden reißen auf, und die beiden müssen erkennen, dass sich vieles verändert hat, man deswegen aber nicht alles ändern kann.

„Mit der Kälte kommt die Klarheit“, hat Thomas Bernhard geschrieben – und kalt war es an dem Drehtag, an dem Felix Kalaivanan diesen Kurzfilm realisiert hat. Sein Konzept: einen Dialog zwischen zwei ehemaligen Schulfreunden, die sich am Silvesterabend in einem schneeverwehten Vorarlberger Feld treffen, weil das Auto des einen liegen geblieben ist, frei improvisieren zu lassen. Gedreht hat Kalaivanan aber nicht etwa digital, sondern auf Film, gesprochen wird im Dialekt – und gesagt wird vor allem zwischen den Worten ganz Wesentliches: Man mag weggehen, man kann heimkommen, aber immer ist man mit sich selbst. Diese Klarheit kommt für jeden, irgendwann.
(Katalogtext, az) 

fb.com/neujohr

Regie: Felix Kalaivanan
Buch: Felix Kalaivanan
Darsteller/innen: Sebastian Doppelbauer, Jorge Pereira
Kamera: Marc Bertel
Schnitt: Julia Willi
Ton: Constantin Lackinger
Sounddesign: Felix Kalaivanan
Produzent/innen: Constantin Lackinger
Produktion: Lackinger Productions