Diagonale
Festival des österreichischen Films
28. März–2. April 2017, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Donnerstag, 30.03.
11:30 Uhr, Schubertkino 1
Samstag, 01.04.
20:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 6

FUCKING DRAMA

Spielfilm kurz, AT 2017, 17 min, OmeU
Sammelprogramm: Kurzspielfilmprogramm 4

Ein junges Pärchen lässt sich spontan auf den Besuch eines Underground-Off-Theaterstücks ein. Wie angekündigt beginnt das Stück „künstlerisch wertvoll“, eine Frau entblößt ihre Brüste, es wird gesungen. Einige im Publikum filmen belustigt mit dem Handy. Bis Manfred Amour, der Autor des Stücks, den Keller betritt und die Stimmung schlagartig kippt. Theater als Tour de Force.

Regisseur Michael Podogil sucht keine Antwort auf die ewige Frage „Was darf Kunst?“, sondern beleuchtet deren interessanteren Aspekt: „Was kann Kunst überhaupt?“.
(Katalogtext, az) 

podogil.com/fucking-drama

Regie: Michael Podogil
Buch: Michael Podogil
Darsteller/innen: Lena Kalisch, Michael Pink, Markus Freistätter, Henrietta Rauth, Manuel Girisch, Anna Starzinger, Ino Matsou
Kamera: Jakob Fuhr
Schnitt: Sebastian Schreiner
Ton: Norbert H. Bichler
Musik: (Supervisor) Natalia Villanueva-Garcìa
Sounddesign: Samira Ghahremani, Christoph Kuchner
Szenenbild: Winnie Küchl
Kostüm: Lisa Sattlegger, Johanna Pflaum
Weitere Credits:
Maske: Tom Mayr
Produzent/innen: Lukas Zweng
Produktion: Filmakademie Wien