Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Uns geht es gut
Innovatives Kino kurz, DE 2013, Farbe, 7 min.
Diagonale 2014

Regie: Michaela Taschek, Sandra Wollner, Britta Schoening
Buch: Michaela Taschek, Sandra Wollner, Britta Schoening
Originalton: Michael Böger
Musik: Patrick Puszko
Sounddesign: Michael Böger
Produzent/innen: Michaela Taschek, Sandra Wollner, Britta Schoening
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg

 

Jugendjury Bester Nachwuchsfilm 2014

Berge, Seen, heile Welt: Lückenhaft illustrieren gefundene Diabilder die Biografie eines namenlosen Liebespaares. Während die Tonspur alsbald von einer unheilvollen Geschichtsepoche kündet, entschwinden die männlichen Protagonisten zuckend aus dem fotofilmischen Bildraum. Uns geht es gut koppelt private Geschichte mit deren historischer Klammer rück und konfrontiert einen ländlichen Sehnsuchtsraum mit der Fragilität jeglicher Inszenierung von Heimat.

www.filmakademie.de

Filmgespräch mit: Michaela Taschek, Sandra Wollner

Katalogtext Diagonale 2014:
Ein Zeitdokument wie ein Schlagertext: „Mein Herz ist voller Liebe, ist voller Sehnsucht … und manchmal voller Schmerz.“ Über die Montage gefundener Diafotografien gewährt Uns geht es gut Einblick in die Biografie eines Liebespaares: Entspannung am See, eine Umarmung für die Kamera, Fremdenverkehrsidylle. Doch die Zeit zieht ins Land und mit ihr die Gewitterwolken. Im fotofilmischen Dazwischen der Bilder stimulieren Donnergrollen und Marschschritte Erinnerungen an eine unheilvolle Geschichtsepoche: Geisterhaft entschwinden die Männer aus dem Bildraum, die Beflaggung der Rundfahrtschiffe wechselt ins NS-konforme Rot. Uns geht es gut rückkoppelt private Geschichte mit deren historischer Klammer und konfrontiert einen ländlichen Sehnsuchtsraum mit der Fragilität jeglicher Inszenierung von Heimat. (red)