Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Bester Mann
Spielfilm kurz, DE/AT 2018, Farbe, 44 min., dOV
Diagonale 2018

Regie, Buch: Florian Forsch
Darsteller/innen: Adrian Grünewald, Frederik Schmid, Thomas Bartholomäus, Yuri Völsch, Jarl Lando Beger
Kamera: Dino Osmanovic
Schnitt: Judy Landkammer
Originalton: Anna Mönnich
Musik: Foreign Poetry, MKII
Sounddesign: Moritz Kerschbaumer
Szenenbild: Bohdan Adam Wozniak
Kostüm: Sujmo Akcali
Weitere Credits: Produktionsleitung: Michael Steinwand Aufnahmeleitung: Felix Groefler Regieassistenz: Lukas Hablitzel
Produzent/innen: Philipp Fussenegger
Produktion: Funfairfilms
Koproduktion: Kunsthochschule für Medien Köln (DE)

 

Gemobbt zu werden ist für den schüchternen Teenager Kevin Alltag. Bis ihm eines Tages der ältere Benny zu Hilfe kommt. Angetan von Bennys sicherem Auftreten sucht Kevin dessen Nähe, sieht ihn als Idol. Aber beschützen will Benny ihn nicht. Im Gegenteil. Der naive Kevin kommt ihm für seine Zwecke gerade recht.

Täglich radelt der Teenager Kevin auf dem Nachhauseweg durch den Wald den Staudamm entlang, und täglich lauern ihm dort Bullys auf, die ihn schon seit Ewigkeiten mobben. Eines Tages kommt ihm zufällig der ältere Benny zu Hilfe, der in der Abgeschiedenheit der Gegend ein eigenes kleines Häuschen hat. Dort hat er die Deutschlandfahne ausgesteckt, aber was heißt das schon? Sichtlich angetan vom selbstsicheren Auftreten seines vermeintlichen Retters fühlt Kevin sich seltsam zu diesem hingezogen. Doch Benny will Kevin nicht nur (be-)schützen, im Gegenteil: Der naive Junge kommt ihm für seine Zwecke gerade recht. Als der selbsternannte Talentscout dem Heranwachsenden ein Fotoshooting anbietet, muss dieser zum ersten Mal eigene Grenzen überschreiten – und für seinen neu gewonnenen „Freund“ geht er noch weiter. Benny zu hinterfragen kommt ihm lange nicht in den Sinn: Die Sehnsucht, nicht allein zu sein, überwiegt. Vielleicht für immer.
(Katalogtext, az)