Diagonale
Festival des österreichischen Films
21.–26. März 2023, Graz

Bisherige Franz-Grabner-Preise

Im Zuge der Diagonale werden seit dem Jahr 2017, in einer eigenen Preisverleihung, die Franz-Grabner-Preise vergeben. Prämiert wird ein im ethischen und moralischen Sinne verantwortungsvoller und glaubwürdiger Umgang der Filmschaffenden mit ihrem Medium. Folgende Personen wurden bisher ausgezeichnet:

 

Preisträger*innen des Franz-Grabner-Preises für den besten Kinodokumentarfilm

2022: Weiyena – Ein Heimatfilm von Weina Zhao und Judith Benedikt

2020: DIESER FILM IST EIN GESCHENK von Anja Salomonowitz

2019: Waldheims Walzer von Ruth Beckermann

2018: Gwendolyn von Ruth Kaaserer

2017: Unten von Djordje Čenić und Hermann Peseckas

 

Preisträger*innen des Franz-Grabner-Preises für den besten Fernsehdokumentarfilm

2022: Erich Fried – Dichter im Porzellanladen von Danielle Proskar

2020: Viva la Vulva von Gabi Schweiger

2019: Leben für den Tod – Menschen am Zentralfriedhof von Karin Berghammer und Krisztina Kerekes

2018: Die Weltherrschaft von Fritz Ofner und Michael Lenzinger

2017: Menschen und Mächte – Flucht in die Freiheit von Andreas Pfeifer und Andreas Novak