Diagonale
Festival des österreichischen Films
5.–10. April 2022, Graz

 

Diagonale-Preis Kurzspielfilm’22

Bester Kurzspielfilm:
Valentin Stejskal für 5pm Seaside


€ 4.000 — gestiftet von Muchar Upcycles (€ 2.500) und AUSSEN/NACHT (€ 1.500)

sowie ein Gutschein über
€ 2.000 — gestiftet von The Grand Post – Post Production Houses

Das Preisgeld erhält der*die Regisseur*in des Films, den Gutschein der*die Produzent*in des Films. In die Auswahl für den Preis Kurzspielfilm kommen österreichische Kurzspielfilme der Diagonale’22 mit einer Länge bis zu 64 Minuten.

5pm Seaside © Stejskal/Frischholz/Petinaraki/Ljuma

Die Begründung der Jury:
„Gefühle sind dem Protagonisten fremd geworden. Die Ursachen dafür lassen sich nur erahnen. Er sehnt sich nach der Intensität einer Erfahrung, um sich selbst und andere wieder spüren zu können. Dieser Erfahrungsprozess steigert sich ins Extrem, überträgt sich in seiner Körperlichkeit auf uns als Beobachter*innen, geht unter die Haut. Das Aufeinandertreffen der beiden Männer in diesem Film ist gewaltvoll und zärtlich, berührend und überwältigend zugleich. Mit wenigen Worten, durch Gesten und Blicke enthüllen sich Schicht für Schicht komplexe Biografien, in denen wir konkrete Spuren zu lesen meinen und die zugleich viel Raum für Interpretation lassen. Der Preis für den besten Kurzspielfilm geht an einen Film, der uns auf ebenso radikale wie poetische und unpathetische Weise fordert, Ambivalenzen auszuhalten.“

Jury Kurzspielfilm (presented by ORF III):
Lisa Mai (Festivalleiterin dotdotdot, AT)
Jasmin Baumgartner
(Filmemacherin, AT/DE)
Peter Fässlacher
(Sendungsverantwortlicher und Moderator Kultur Heute, ORF III, AT)
Patrick Zwerger (Redakteur und Moderator Kultur Heute, ORF III, AT)