Diagonale
Festival des österreichischen Films
5.–10. April 2022, Graz

 

 

Diagonale-Preis der Jugendjury des Landes Steiermark’21

Bester Nachwuchsfilm:
Lukas Ladner für EVA-MARIA

 

€ 4.000 — gestiftet vom Land Steiermark/Jugend

sowie ein Gutschein über
€ 1.500 — gestiftet von Stöger Kameras

Das Preisgeld erhält der*die Regisseur*in des Films. In die Auswahl für den Preis kommen alle bei der Diagonale’21 gezeigten österreichischen Filme von jungen Regisseur*innen (Geburtsjahr ab einschließlich 1990).

EVA-MARIA © Golden Girls Film/Bunny Beach Films/Lukas Ladner

Die Begründung der Jury:
„Himmel, Wolken, Berg. Ein ruhiger Einstieg in einen ausdruckstarken Film. Die Reise beginnt mit einem Wunsch, einem Kinderwunsch. Von Anfang an gewährt uns der Film persönliche Einblicke in das Leben einer faszinierenden Frau. Geführt durch eine intime Kamera und gezielt an entscheidenden Stellen eingesetzte Musik begleiten wir die Protagonistin: vom Smiley am Fruchtbarkeitstest bis zum kleinen Ben. Dabei befinden wir uns stets auf Augenhöhe. Der Film schafft Repräsentation, wo keine ist und Perspektive nicht nur für jene, die sich für eine inklusive Gesellschaft einsetzen. Er hat uns eintauchen und mitfiebern lassen, hat uns berührt und zum Lachen gebracht. Die Geschichte hat eine Lücke gefüllt, die keine sein sollte.“

Jugendjury:
Magdalena Brischnik
(BG/BRG Seebacher Graz)
Loric Demander (Klusemann (KLEX) Graz)
Angelina Harkam (BORG Monsberger Graz)
Nora Limbach (Freistadt, Oberösterreich)
Jasmin Schlögl (HTBLVA Ortwein Graz)

 

Fünf Jugendliche, ausgewählt während eines Filmseminars von Heidelinde Neuburger und Steve Csacsinovits. Initiiert und organisiert vom Verein Kulturvermittlung Steiermark – Kunstpädagogisches Institut Graz. (Idee: Max Aufischer, Leitung bis 6/2018, Organisation: Luise Grinschgl)