Diagonale
Festival des österreichischen Films
16.–21. März 2021, Graz

Jury Kurzdokumentarfilm’20

Johannes Gierlinger © Paula Tschira

Johannes Gierlinger (Filmemacher, AT)
Geboren 1985 in Salzburg. Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien. In seiner Arbeit beschäftigt er sich mit Geschichte, Erinnerung, Gedächtnis und Widerstand sowie mit deren Darstellungsformen und erforscht Lesarten, Zweifel und mögliche zukünftige Bilder in Form von essayistischen Arbeiten. Gierlingers Werke wurden bei nationalen und internationalen Filmfestivals und Institution gezeigt, unter anderem beim Visions Du Réel Nyon, beim CPH:DOX, im Belvedere21, beim Dokufest Prizren, im Werkleitz Zentrum für Medienkunst, im <rotor> association for contemporary art, bei der Diagonale in Graz sowie im mumok kino. Johannes Gierlinger lebt und arbeitet in Wien.

 

Manfred Koch © Rainer Martin

Manfred Koch (bis 2020 Leiter der Medienzentrale Bamberg, Fotograf, DE)
Schon während seines Studiums der Theologie, der Philosophie sowie des Französischen setzte sich Manfred Koch intensiv mit den Medien Film und Fotografie auseinander. Nach vier Jahren im Schulwesen arbeitete er in der Erwachsenenbildung und übernahm von 1995 bis 2000 die Leitung der Medienzentrale Bamberg. Hier beschäftigte er sich vor allem mit Filmen im Kontext pädagogischer und kultureller Bildung und lehrte in der Fort- und Weiterbildung im Bereich Film und Fotografie. Seine Fotografien wurden international ausgestellt, unter anderem auch an der Universität Graz.

 

Antoinette Zwirchmayr © Privat

Antoinette Zwirchmayr (Filmemacherin, bildende Künstlerin, AT)
Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien. Ihre filmische Arbeit wurde auf nationalen und internationalen Festivals präsentiert, unter anderem auf der Berlinale, dem Toronto International Filmfestival, FIDMarseille, CPH:DOX und mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Darunter der Förderpreis für Kunst & Kultur der Stadt Salzburg (2018), der Kodak Cinematic Vision Award (Ann Arbor Filmfestival 2016), der Diagonale-Preis Innovatives Kino (2016), der Diagonale-Preis Kurzdokumentarfilm (2014) und der Birgit-Jürgenssen-Preis (2013).