Diagonale
Festival des österreichischen Films
24.–29. März 2020, Graz

Jury Dokumentarfilm’19

Philipp Jedicke © Sergey Gavrilov

Philipp Jedicke (Filmemacher, DE)
Philipp Jedicke ist neben seiner Tätigkeit als Filmemacher als freier Journalist und Online-Redakteur für öffentlich-rechtliche Sender und internationale Filmproduktionsfirmen tätig. Im Fokus seiner Arbeit stehen Musik und Kultur. Seine Arbeiten sind u.a. beim WDR, ARTE, der Deutschen Welle, dem SWR, im Intro-Magazin und der Süddeutschen Zeitung erschienen. Er hat in Kanada und Frankreich gelebt und seit 2001 in Köln eine Heimat gefunden. Sein erster Langfilm war Shut Up and Play the Piano über den Musiker Chilly Gonzales, seit einiger Zeit recherchiert er über die Wiener Musikszene.

 

Jurij Meden © privat

Jurij Meden (Kurator Österreichisches Filmmuseum, SI)
Jurij Meden, curator at the Austrian Film Museum and co-director of the Nitrate Picture Show, previously worked as a curator at the George Eastman Museum and the Slovenian Cinematheque.

 

Seraina Rohrer © Solothurner Filmtage

Seraina Rohrer (Direktorin Solothurner Filmtage, Kuratorin, CH)
Seraina Rohrer ist seit 2011 Direktorin der Solothurner Filmtage, der Werkschau des Schweizer Films und mit über 65‘000 Eintritten eine der grössten Kulturveranstaltungen der Schweiz. Als Kuratorin und freie Publizistin arbeitete sie mehrere Jahre in Mexiko und in den USA und hat diverse Texte zum lateinamerikanischen Kino verfasst, darunter auch das Buch «La India María: Mexploitation and the films of María Elena Velasco», das erstmals die Arbeit der mexikanischen Schauspiel-Ikone La India María beleuchtet. Seraina Rohrer ist Stiftungsrätin in verschiedenen Stiftungen, u. a. der UBS Kulturstiftung und dem Erbprozent Kultur. Vorher leitete sie das Pressebürodes Locarno Film Festivals und koordinierte die Lancierung des Pilotprojekts «Réseau Cinéma CH». Zudem war sie Mitglied der Fachkommission «Fiktion» der ZürcherFilmstiftung und verfasste eine Dissertation zum Thema «Transnationale Low-Budget-Produktionen» an der Universität Zürich und der UCLA.