Diagonale
Festival des österreichischen Films
5.–10. April 2022, Graz

Diagonale-Schauspielpreise’21

in Kooperation mit der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden

 

Diagonale-Schauspielpreis für einen bemerkenswerten Auftritt einer österreichischen Schauspielerin in einem Wettbewerbsfilm der Diagonale’21

Hilde Dalik für SARGNAGEL

 

€ 3.000 — gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden

SARGNAGEL © Golden Girls Film/Filmladen

Die Begründung der Jury:
„Eine Glanzleistung, nein: gleich zwei in einem Film. Denn sie spielt darin nicht nur die vom Leben schwer angeknackste beste Freundin der Hauptfigur, sondern auch sich selbst. Oder besser: eine Extremversion ihrer selbst als skrupellose, aufmerksamkeitssüchtige Schauspielerin. In Sabine Hieblers und Gerhard Ertls SARGNAGEL liefert Hilde Dalik in ihrer Doppelrolle als Mercedes und Hilde mit Gusto großes Kino und zeigt dabei auch, wie nuanciert Satire sein muss. Ihr gebührt nach einhelliger Ansicht der Schauspieljury daher der Preis für einen bemerkenswerten Auftritt einer österreichischen Schauspielerin in einem Wettbewerbsfilm der Diagonale’21.“

 

 

Diagonale-Schauspielpreis für einen bemerkenswerten Auftritt eines österreichischen Schauspielers in einem Wettbewerbsfilm der Diagonale’21

Lukas Miko für Me, We

 

€ 3.000 — gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden

Me, We © coop99

Die Begründung der Jury:
„Ein Mann, vom System im Stich gelassen und von seinen eigenen Ansprüchen überfordert, verkriecht sich in sich selbst und lädt, als er mit einem Problemfall konfrontiert wird, eine Schuld auf sich, mit der er nicht fertig wird. Mit zurückgenommenem Spiel und profunder Charakterzeichnung verleiht Lukas Miko der Figur des Heimleiters Gerald in David Clay Diaz’ Film Me, We anrührende Menschlichkeit. Mit Freude erkennt die Schauspieljury Lukas Miko den Preis für einen bemerkenswerten Auftritt eines österreichischen Schauspielers in einem Wettbewerbsfilm der Diagonale’21 zu.“

Jury Schauspielpreis:
Ute Baumhackl (Ressortleiterin Kultur, TV & Medien, „Kleine Zeitung“, AT)
Christian Konrad (Ressortleiter Film, ORF, AT)
Julia Franz Richter (Schauspielerin, AT)
Julia Stemberger (Schauspielerin, AT)
Hüseyin Tabak (Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, DE)