Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

Unterstützt vom Diagonale-Hauptsponsor Steiermärkische Sparkasse

Diagonale im Dialog’18

Im Kino über das Kino sprechen

© Diagonale/Paul Pibernig

Mit Gesprächen zu eingangs gezeigten Filmen öffnet sich der Kinoraum der Diagonale’18 für anregende Diskussionen: sieben Tandems, sieben Gespräche, sieben einmalige Gelegenheiten, den österreichischen Film aus nächster Nähe kennenzulernen. Kinoticket teilweise erforderlich.

Lukas Stepanik (Regie) und Ingrid Burkhard (Schauspielerin, Großer Diagonale-Schauspielpreis’18) im Gespräch mit Antonia Rahofer (Diagonale). Im Anschluss an die Vorstellung von Jugendliebe – Wem Gott schenkt ein Häschen …
—Mi 14. März, 11.00 Uhr, Schubertkino 2, Kinoticket erforderlich

Barbara Albert (Regie) und Veronika Albert (Kostüm) im Gespräch mit Elisabeth Scharang (Journalistin und Regisseurin). Im Anschluss an die Vorstellung von LICHT.
—Mi 14. März, 17.30 Uhr, Schubertkino 1, Kinoticket erforderlich

Die Künstlerin und Filmemacherin Shirin Neshat präsentiert ihren aktuellen Spielfilm Looking for Oum Kulthum als exklusive Graz-Preview.
Moderation: Stefan Grissemann (Journalist).
—Mi 14. März, 20.30 Uhr, Schubertkino 1, Kinoticket erforderlich

Michael Loebenstein (Direktor Österreichisches Filmmuseum) im ausgedehnten Gespräch mit Josef Aichholzer, Ruth Beckermann, Franz Grafl und Michael Stejskal über die Frühphase des Kollektivs Filmladen zwischen Filmverleih und politischer Filmarbeit. Diskussion mit einleitendem Kurzfilmscreening von Flaschenkinder.
—Do 15. März, 16.00 Uhr, Schubertkino 2, Eintritt frei – Zählkarten an der Kinokassa ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn

Veronica Kaup-Hasler, Michael Palm, Claus Philipp und Ulrich A. Reiterer geben im Gespräch mit Alexander Horwath erste Einblicke in ihr Filmprojekt zu Elfriede Jelineks Gespensterroman „Die Kinder der Toten“, das im Rahmen des „steirischen herbst“ 2017 seinen Anfang nahm.
—Sa 17. März, 15.00 Uhr, Schubertkino 1, Kinoticket erforderlich

Anneliese Rohrer (Buch), Kat Rohrer (Regie) und Gil Levanon (Regie) im Gespräch mit Anna Goldenberg (WINA – Das jüdische Stadtmagazin). Im Anschluss an die Vorstellung von Back to the Fatherland.
—So 18. März, 11.30 Uhr, Schubertkino 1, Kinoticket erforderlich

Christian Berger, der langjährige Kameramann von Michael Haneke, im Gespräch mit Katharina Müller (Autorin, Filmwissenschaftlerin). Im Anschluss an die Vorstellung von Michael Hanekes Happy End.
—So 18. März, 14.00 Uhr, Schubertkino 1, Kinoticket erforderlich

Georg Bucher (Steiermärkische Sparkasse), Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger © Diagonale/Sebastian Reiser

»Als Festivalpartnerin unterstützt die Steiermärkische Sparkasse zeitgenössische Kunst und deren Produktion, initiiert Begegnungen sowie das Bewusstsein für ein permanentes Neupositionieren und eine kritische Auseinandersetzung. Mit dem Special „Diagonale im Dialog“ fördern wir einen lebendigen Diskurs im „geöffneten Kinosaal“ und laden zu einem direkten Austausch zwischen Künstler und Publikum ein.«

Dr. Gerhard Fabisch
Vorstandsvorsitzender
Steiermärkische Sparkasse