Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Film braucht Gespräch.

Film sucht Auseinandersetzung.

 

Die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, betrachtet Dialog als eines der zentralen Elemente der Auseinandersetzung mit Film und Filmschaffenden. Über die eigentliche Festivalwoche hinaus möchten wir diesen Diskurs aufnehmen und ins Netz tragen.

Dazu stellen wir kurze Texte, Essays, Gespräche und andere Beiträge rund um Film und das Festival des österreichischen Films in diese Art Webmagazin und laden damit zur Diskussion ein. Manche der Beiträge sind journalistisch gestaltet, andere spiegeln persönliche Eindrücke, wieder andere kommentieren und zuweilen ist auch ein eher spielerischer Umgang mit Worten und/oder Bildern zu Film dabei, insgesamt ebenso vielfältig wie das Medium Film selbst.

Gerne nehmen wir unter web(at)diagonale.at auch Fragen, Kommentare und Kritik zu den Diagonale-Webnotizen an.

Der Standard ist Medienpartner der Diagonale-Webnotizen:
„Die Zeitung für Leser. Erst recht für die Leserinnen und Leser der Diagonale Webnotizen.

Als österreichische Qualitätstageszeitung wirft DER STANDARD gerne auch ein Auge auf den heimischen Film. Welcher Streifen fällt aus der Rolle? Welcher macht einen guten Schnitt? Wer hier im Bilde sein will, wird mit der cineastischen Berichterstattung des STANDARD seine Freude haben. Schließlich ist er auch offizieller Medienpartner der Diagonale. Und: Für den STANDARD spielt der heimische Film eine so tragende Rolle, dass er zu diesem Thema sogar eine eigene DVD-Edition herausgibt. Standard.at/oefilm.“

Diagonale Webnotiz 1/2017
Von Katharina Müller | Katja Schechtner

S T A D|T T K I N O — Das Verhältnis von Kino und Stadt erforschten Studierende der Theater-, Film- und Medienwissenschaft sowie Studierende der Architektur mit künstlerischen Methoden

mehr…

Diagonale Webnotiz 4/2016
Von Dina Yanni

Ein Auszug aus der gleichnamigen Publikation von Dina Yanni „Wer fremde Rassismen bekämpft, ist nicht davor gefeit, die eigenen zu übersehen.“ Araba Evelyn Johnston-Arthur; Andreas Görg (1) In Österreich wird nicht gerne über Rassismus gesprochen. Hierzulande geht es um „Xenophobie“, „Fremdenfeindlichkeit“ oder „Ausländerfeindlichkeit“. Diese Begriffe gehen leichter über die Lippen als der belastete Rassismusbegriff, der […]

mehr…

Diagonale Webnotiz 3/2016
Von gold extra

„Celebrate the diversity“, erzählt uns Jean Paul Mutabaruka, ruandischer Ex-Soldat und Kommandant, Friedensaktivist und Flüchtling. Und das klingt aus seinem Mund ungewöhnlich; es ist eine Einsicht, die er sich hart erkämpft hat, gewonnen aus den Kriegen, die sein Land, seine Familie und Freunde, sein Leben zerteilt haben. „From Darkness“ beschreibt viele solcher Geschichten, erzählt von […]

mehr…

Diagonale Webnotiz 2/2016
Von Charlotte Mars

Independent filmmakers do not tend to hide the inherent biases in their work. We embrace the personal connection we have to our film or its politics. We say: this is where I’m coming from, this is why I think it matters. Conversely, mainstream media does the opposite …

mehr…

Diagonale Webnotiz 1/2016
Von Studio Es

Das neue Corporate Design der Diagonale

mehr…

Die Diagonale-Webnotizen wurden von 2010 bis 2015 von der BAWAG P.S.K. unterstützt.

Der Standard ist Medienpartner der Diagonale-Webnotizen.