Diagonale
Festival des österreichischen Films
28. März–2. April 2017, Graz
chevron-right chevron-left

Diagonale-Videorückblick

18. Mai 2016

Mit Filmen hat die Diagonale’16 in diesem März Graz zum Leuchten gebracht. Bevor wir uns endgültig in Richtung Zukunft orientieren, ruft der von Studierenden der FH Joanneum in Kooperation mit Okto gestaltete Videorückblick noch einmal die Höhepunkte des heurigen Festivals des österreichischen Films in Erinnerung. Weiter zum Video

Medienecho

12. April 2016

Wie haben österreichische und internationale Medienvertreter/innen die Diagonale 2016 erlebt? Zu den Pressestimmen.

Diagonale-Videoblogs

4. April 2016

Interviews & Impressionen: Die Diagonale 2016 zum Nachsehen. Hier geht’s zu den Videos.

Diagonale-Signation

23. März 2016

Zwei markante Töne, eine im Dunkeln des Kinosaals taumelnde Figur, der verführerische Tanz des Projektionslichts. Der 1985 geborene Motion-Grafiker und Artdirector Miro Klasinc hat die neue Diagonale-Signation gestaltet. Ansehen und weiterlesen.

Neuer Besucher/innenrekord

17. März 2016

Mit einem Rekord von 30.200 Besucher/innen (2015: 27.300) und einer gestiegenen Auslastung in den Kinos blicken Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber zufrieden auf ihre erste gemeinsam verantwortete Diagonale zurück, die auf eine Balance zwischen Kontinuität und neuen Impulsen setzte. Weiter zur ausführlichen Festivalbilanz. Die schönsten Festivalmomente finden sich in unserer Facebook-Fotogalerie sowie hier.

Die Gewinner/innen stehen fest

13. März 2016

Heinz Badewitz 1941 – 2016

13. März 2016

Wir trauern um Heinz Badewitz, Leiter der Hofer Filmtage, der, wie wir heute erfahren haben, während seines Aufenthalts bei der Diagonale’16 in Graz plötzlich und unerwartet verstorben ist. Heinz Badewitz war von Anbeginn ein treuer und gern gesehener Gast der Diagonale. Als profunder Kenner der österreichischen Kinolandschaft war er für viele Filmemacher/innen Dialogpartner und Förderer. Unter dem Motto „Wir brauchen keine Stars, wir machen Stars“ gelten die von Heinz Badewitz gegründeten Hofer Filmtage sowohl als Talenteschmiede für den deutschsprachigen Filmnachwuchs als auch als Sprungbrett für unabhängige internationale Produktionen. Farewell, Heinz!

Diagonale’16 in Bildern

9. März 2016

Impressionen vom Festival finden Sie hier.

D16_Eröffnung_c_Diagonale_Pibernig_F2500010_600_400px

 

Ungewöhnlich gewöhnlich

17. Februar 2016

Wie ein Film, der durch und durch Alltägliches zeigt, politisch wird – darüber schreibt Charlotte Mars, die Produzentin von Gayby Baby, in ihrer Webnotiz. Extraordinarily Ordinary …

Charlotte-Mars-web-klein

 

Österreich: zum Vergessen

16. Februar 2016

Dreißig Jahre nach der Waldheim-Affäre nähern sich die filmhistorischen Spezialprogramme dieser zentralen Phase österreichischer Film- und Zeitgeschichte an. Im Fokus: jene filmische Rhetorik, mit der Österreich seine Rolle im und nach dem Zweiten Weltkrieg zu konstruieren versuchte. Mehr hier

Vienna Is Different @ David Leitner

 

Zur Person: Gabriele Kranzelbinder

2. Februar 2016

Die markante Handschrift der international agierenden Produzentin Gabriele Kranzelbinder würdigt die Programmschiene Zur Person. Über ihre kreativ-kollektiven Zusammenarbeiten mit renommierten heimischen Regisseur/innen und über ihr Naheverhältnis zur Popkultur sprach sie mit Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber: In die erste Reihe gehen

kranzelbinder-quadratisch
 

mehr News

28.–02.

März–
April

Diagonale’17 in Graz

mehr Termine

Newsletter

Alle Newsletter zum Nachlesen hier

gold_extra
Diagonale Webnotiz 3/2016
Von gold extra

„Celebrate the diversity“, erzählt uns Jean Paul Mutabaruka, ruandischer Ex-Soldat und Kommandant, Friedensaktivist und Flüchtling. Und das klingt aus seinem Mund ungewöhnlich; es ist eine Einsicht, die er sich hart erkämpft hat, gewonnen aus den Kriegen, die sein Land, seine Familie und Freunde, sein Leben zerteilt haben. „From Darkness“ beschreibt viele solcher Geschichten, erzählt von […]

mehr…

Diagonale Webnotiz 2/2016
Von Charlotte Mars

Independent filmmakers do not tend to hide the inherent biases in their work. We embrace the personal connection we have to our film or its politics. We say: this is where I’m coming from, this is why I think it matters. Conversely, mainstream media does the opposite …

mehr…

Diagonale Webnotiz 1/2016
Von Studio Es

Das neue Corporate Design der Diagonale

mehr…

Diagonale Webnotiz 9/2015
Von Helmut Knaus

Kino, Kino, Kino … dieser Gedanke beflügelte mich seit meiner frühen Kindheit in den Sechzigerjahren. In der Provinz aufzuwachsen, bedeutete damals noch viel mehr als heute ein Abgeschirmt-Sein und ein Gefühl des Ausgeschlossen-Seins vom interessanten, pulsierenden Leben jenseits der doch etwas engen Welt, in der man lebte. Aber es gab für mich zwei Brücken zum […]

mehr…

Diagonale Webnotiz 8/2015
Von Jakob Brossmann

Für tausende Flüchtlinge ist Lampedusa ein Versprechen, für viele die Rettung. Die Insel ist ihr erster Eindruck von Europa. Für 4.500 Lampedusani bedeutet das ein Leben als Zeug/innen des permanenten Scheiterns. Seit Jahren kämpfen sie mit dem Ausnahmezustand auf der Insel.

mehr…

Diagonale Webnotiz 7/2015
Von Katharina Müller

„Das Alter ist ein dialektischer Bezug zwischen meinem Sein in den Augen anderer, so wie es sich objektiv darstellt, und dem Bewusstsein meiner selbst, das ich durch das Alter gewinne. Es ist der andere in mir, der alt geworden ist, das heißt jener, der ich für die anderen bin: Und dieser andere bin ich.“ (Simone […]

mehr…

mehr Webnotizen

 

Hauptmedienpartner

 

Tourismuspartner

 
 
 

Die Diagonale-Partner