Diagonale
Festival des österreichischen Films
21.–26. März 2023, Graz

Film Program | Timetable | Directors


Donnerstag, 07.04.
14:30 Uhr, Annenhof Kino 5
Sonntag, 10.04.
16:30 Uhr, Schubertkino 2

Garten sprengen

Innovatives Kino kurz, AT/US 2022, analog - 16mm, 12 min, eOF
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 4

Los Angeles, Stadt der Illusionen. In einer Montage von eigenen Aufnahmen, Archivmaterial, Filmausschnitten, Verhörtranskripten und musikalischen Dissonanzen setzt Veronika Eberhart die Traumfabrik ins Zwielicht. Garten sprengen befördert ein alternatives Narrativ an die Oberfläche, das die politischen Dimensionen Hollywoods sichtbar werden lässt und von Exil, Freiheitsberaubung sowie staatlicher Kunstzensur erzählt.

Los Angeles, Stadt der Illusionen. In Garten sprengen gerät die Traumfabrik ins Zwielicht. Inspiriert von ihren Recherchen zum österreichischen Komponisten Hanns Eisler eröffnet Veronika Eberhart Perspektiven auf die Hinterbühne Hollywoods, lässt die Welt des Scheins mit Realitäten kollidieren und das zutage treten, was gewöhnlich verborgen bleibt. In den Untertiteln das Transkript eines Verhörs, musikalische Dissonanzen auf der Tonspur. In den Bildern trifft die Architektur eines geschichtsträchtigen Hotels auf urbane Gegenden jenseits repräsentativer Hotspots und auf marginalisierte Existenzen. Ein einsamer Mann auf weiter Flur, Hände, die Oberflächen begreifen, Schuhe, die den Boden unter den Füßen erspüren, Blicke, die Strukturen sichtbar werden lassen, Blenden, die das Bild verdecken. Durch Verknüpfung von Eberharts Filmaufnahmen und inszenierten Performances mit altem Archivmaterial und Ausschnitten aus Hollywoodfilmen bringt Garten sprengen ein alternatives Narrativ zum Vorschein, das von politischen Dimensionen eines bigotten Systems erzählt, von Exil, Freiheitsberaubung und staatlicher Kunstzensur. (Katalogtext, mk)
 

Regie: Veronika Eberhart
Buch: Veronika Eberhart
Darsteller*innen: Ian F. Svenonius
Kamera: Chloe Reyes, Veronika Eberhart
Schnitt: Veronika Eberhart
Musik: „Vom Sprengen des Gartens“ Heiner Goebbels: Eislermaterial Performed by Josef Bierbichler, Ensemble Modern Courtesy of ECM Records, ECM New Series
Sounddesign: Veronika Eberhart
Weitere Credits: audio postproduction: Katrin Euller re-recording mixer: Andreas Pils color grading: Patrick Weber color correction: Matthias Halibrand
Produzent*innen: Veronika Eberhart