Diagonale
Festival des österreichischen Films
21.–26. März 2023, Graz

Film Program | Timetable | Directors


Freitag, 08.04.
15:00 Uhr, Schubertkino 1

Attwenger – foisches viech

Musikvideo, AT 2021, digital, 3 min, kein Dialog
Sammelprogramm: Musik 2

Wunderbar! So „freestyle“, wie man es sich von einem Attwenger-Video erwarten würde, präsentiert sich Ulrike Swoboda-Ostermanns visuelle Untermauerung von „foisches viech“ in Form einer Mixed-Media-Collage aus Kinderbuch, „Sendung ohne Namen“, Illustration, Fließtext und digitaler Distortion. Beispielhaft für die Kraft tatsächlicher künstlerischer Synergie.

Wunderbar! So „freestyle“, wie man es sich von einem Attwenger-Video erwarten würde, präsentiert sich Ulrike Swoboda-Ostermanns visuelle Untermauerung von „foisches viech“ in Form einer Mixed-Media-Collage aus Kinderbuch, „Sendung ohne Namen“, Illustration, Fließtext und digitaler Distortion. Beispielhaft für die Kraft tatsächlicher künstlerischer Synergie. Farbenfroh, zurückhaltend, extrem detailverliebt und humorvoll – ganz wie die musikalische Grundlage – gestaltet sich diese inzwischen dritte Zusammenarbeit von Attwenger mit dem kleinen Animationsstudio Pirol aka Ulrike Swoboda-Ostermann und Verena Hochleitner. Beide beteiligten Duos glänzen durch ihre Konkretheit in Stilistik und Methode und vereinen in diesem audiovisuellen Manifest exemplarisch das Beste aus den paradox anmutenden Welten lustigen Ernsts und virtuosen Charmes. Das kann Kunst können (müssen, dürfen!).
(Katalogtext, pw)
 

Regie: Ulrike Swoboda-Ostermann
Buch: Ulrike Swoboda-Ostermann
Kamera: Ulrike Swoboda-Ostermann
Schnitt: Ulrike Swoboda-Ostermann
Musik: Attwenger
Produzent*innen: Ulrike Swoboda-Ostermann