Diagonale
Festival des österreichischen Films
21.–26. März 2023, Graz

FilmprogrammRegisseur*innen | Spielplan

 


Donnerstag, 07.04.
11:00 Uhr, Schubertkino 1
Samstag, 09.04.
14:30 Uhr, Schubertkino 2

Die Welt ist an ihren Rändern blau

Innovatives Kino kurz, AT 2021, digital, 15 min, eF
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 3

Während des Corona-Lockdowns adressiert die Erzählerin ihr ungeborenes Kind. Doch wie eine lebensbejahende Zukunft imaginieren, wenn die Bilder der Geschichte und der Gegenwart so kalt, düster und beklemmend sind? Ein Pixelstream of Consciousness – und irgendwo in all der Finsternis ein Funken Hoffnung, doch noch mit einem blauen Auge davonzukommen.

„You’ll arrive in a world full of images.“ Corona Lockdown 2020/21: Aus einer Welt, in und zu der man nur noch über Bilder in Kontakt ist, adressiert die Erzählerin ihr ungeborenes Kind. Doch wie eine hoffnungsvolle, lebensbejahende Zukunft imaginieren, wenn die Bilder der Geschichte und der Gegenwart so kalt, düster und beklemmend sind? Voller Grenzen, Inhumanität und Leid, voller Kontrolle und Unsicherheit. Aus teilweise von Bildschirmen abgefilmtem verpixeltem Found Footage montieren Iris Blauensteiner und Christine Moderbacher einen Bewusstseinsstrom, der das Privat(est)e untrennbar mit globalen sozialpolitischen Phänomenen in Beziehung setzt, Vergangenes mit dem Jetzt und dem, was kommen mag. Vielleicht braucht es die Finsternis, um ihn aufflammen zu sehen, den Funken Hoffnung, doch noch mit einem blauen Auge davonzukommen.
 

Regie: Christine Moderbacher, Iris Blauensteiner
Buch: Konzept & Realisation: Iris Blauensteiner, Christine Moderbacher
Sounddesign: Johannes Schmelzer-Ziringer
Weitere Credits: Stimme: Judith Mauthe
Produzent*innen: Christine Moderbacher, Iris Blauensteiner