Diagonale
Festival des österreichischen Films
8.–13. Juni 2021, Graz

FilmprogrammRegisseur*innen | Spielplan

 


Donnerstag, 10.06.
10:30 Uhr, Schubertkino 1
Samstag, 12.06.
19:30 Uhr, Schubertkino 1

Fragebogen

Innovatives Kino kurz, AT 2020, analog - 16mm, 8 min, 10.06.OmeU (DCP)/12.06. dOF(16mm)
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 3

Kann man Bilder befragen, und wenn ja, was würden sie antworten? Antoinette Zwirchmayrs Fragebogen geht dieser Frage im filmischen Blick auf einen älteren weißen Mann nach. Wenn die weibliche Stimme hinter der Kamera beginnt, Fragen aus Max Frischs „Fragebogen“ zu stellen, befragt sie darin mehreres zur gleichen Zeit: den Mann im Bild, das Bild des Mannes und schlussendlich sich selbst.

Kann man Bilder befragen, und wenn ja, was würden sie antworten? – Antoinette Zwirchmayrs Fragebogen entwirft eine Bild-Ton-Konstellation, die mehrere gedankliche Kreisbewegungen in Gang setzt. Horizontal springt der Kamerablick über die Dauer des Films um das Gesicht eines älteren weißen Mannes herum, starrt ihn insistierend an. Die Bilder verweisen in ihrer Materialität immer auf ein Doppeltes, sind Dokument von etwas wie auch der mediatisierte Blick von jemandem. Wenn die weib­liche Stimme hinter der Kamera nun beginnt, Fragen aus Max Frischs „Fragebogen“ zu stellen, befragt sie darin den Mann im Bild, das Bild des Mannes und schlussendlich sich selbst. Es gibt kein Dahinter – des Gesichts, der Bilder –, es gibt nur ein Davor, am anderen Ende des Blicks, das die Bilder hervorbringt. Die Fragen des Fragebogens kehren im Bogen an die Fragende zurück.
(Katalogtext, ab)
 

Regie: Antoinette Zwirchmayr
Buch: Antoinette Zwirchmayr
Darsteller*innen: Josef Zwirchmayr
Kamera: Rosa John
Schnitt: Antoinette Zwirchmayr
Produzent*innen: Antoinette Zwirchmayr