Diagonale
Festival des österreichischen Films
8.–13. Juni 2021, Graz

FilmprogrammRegisseur*innen | Spielplan

 


Mittwoch, 09.06.
16:00 Uhr, Annenhof Kino 6
Samstag, 12.06.
09:30 Uhr, Annenhof Kino 7

Es gibt allerdings Unaussprechliches

Animation, AT 2020, digital, 4 min, kein Dialog
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 2

Ein überdimensionierter Silberlöffel zieht im braunen Kaffeesud seine Kreise – im Universum wird ordentlich umgerührt. Mit Cut-out-Animationen entwerfen Sina Saadat und Marzieh Emadi einen merkwürdig-rätselhaften Mikrokosmos, der eigenen Gesetzen folgt. Hier wird nichts erklärt, es wird gezeigt. Eine düster-skurrile Welt des Staunens, mit der Monty Python ihre Freude hätten.

Im Universum wird ordentlich umgerührt. Mit Cut-out-Animationen entwerfen Marzieh Emadi und Sina Saadat einen merkwürdig-rätselhaften Mi­krokosmos, der eigenen, unerklärten Gesetzen folgt. Da schweben zwei Kuben im grauen Himmel einer unwirtlich-dunklen Welt. Aus dem oberen schiebt sich ein Mann heraus, der einen Hebel drückt: Die Bodenluke klappt auf, heraus fällt eine schwere Kugel, die auf den unteren Kubus schlägt und diesen unter mechanischen Geräuschen die Farben wechseln lässt, bis sich sein Tor öffnet und aus dem dunklen Innern ein Röhren dröhnt. Da liegt ein Bunker auf einer windigen Waldlichtung, befestigt an dicken Ketten. Ein Mann tritt heraus, um der Welt den Stecker zu ziehen. Die Landschaft färbt sich blutrot und versinkt in Dunkelheit. Da fällt ein Würfelzucker vom Himmel und wird von einem überdimensionierten silbernen Löffel gemächlich unter braune Flüssigkeit gerührt. „Es gibt allerdings Unaussprechliches. Dies zeigt sich, es ist das Mystische“, schreibt Wittgenstein. Eine Tasse Kaffee, die in Staunen versetzt. Monty Python hätten ihre Freude.
(Katalogtext, mk) 

Regie: Marzieh Emadi, Sina Saadat
Buch: Konzept & Realisation: Marzieh Emadi, Sina Saadat