Diagonale
Festival des österreichischen Films
8.–13. Juni 2021, Graz

FilmprogrammRegisseur*innen | Spielplan

 


Mittwoch, 09.06.
13:00 Uhr, KIZ Royal 1
Freitag, 11.06.
16:00 Uhr, KIZ Royal 1

TOVO

Innovatives Kino kurz, AT 2020, digital, 8 min, kein Dialog
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 1

Wandern reinigt den Kopf und regt das Denken an. Thomas Steiner begeht mit der Kamera einen Pfad in Tovo Faraldi. Schwarz-weiße Mehrfachüberlagerungen von Landschaft, die er mit animierten Strichen in Herbstfarben übermalt. Bewegungen zwischen Film und Malerei, Abstraktion und Repräsentation, die eher manischen Wahn statt kontemplative Naturerfahrung verheißen.

Wandern in der Natur reinigt den Kopf und regt das Denken an, äußere und innere Bewegung gehen Hand in Hand. Flüchtige Prozesse, die der Filmemacher, Zeichner, Maler und Grafiker Thomas Steiner ins Bild setzt: TOVO beginnt mit dem Eintritt in eine alte Kapelle, dem Übertritt vom Natur- in den Kulturraum. Ein dunkles Gewölbe, das den Blick auf den Altar lenkt wie auf eine Kinoleinwand, über die der Film dann auch seinen Weg in die Landschaft nimmt. Nicht wie ein Spaziergänger, eher wie ein Gehetzter auf der Flucht besteigt Steiner mit der Kamera wiederholt denselben Abschnitt eines Wanderpfades in Tovo Faraldi. In Mehrfachüberlagerungen zieht die schwarz-weiße Landschaft unruhig vorüber, flackert in Unschärfe. Mit animierten Strichen übermalt Steiner die Natur, schreibt abstrakte Gedanken mit Herbstfarben auf die monochromen Bilder. Eine Wanderung zwischen Malerei und Film, Abstrak­tion und Repräsentation, die nicht zuletzt dank des befremdlich-synthetischen Soundtracks von Werner Puntigam eher manischen Wahn statt kontemplativer Naturerfahrung verheißt.
(Katalogtext, mk)  

Regie: Thomas Steiner
Buch: Konzept & Realisation: Thomas Steiner
Musik: Werner Puntigam
Weitere Credits: Animation: Thomas Steiner
Produzent*innen: Thomas Steiner