Diagonale
Festival des österreichischen Films
8.–13. Juni 2021, Graz

FilmprogrammRegisseur*innen | Spielplan

 


Mittwoch, 09.06.
16:00 Uhr, Annenhof Kino 6
Samstag, 12.06.
09:30 Uhr, Annenhof Kino 7

GIBS AUF! Ein Kommentar

Innovatives Kino kurz, AT 2020, analog - Super-8, 2 min, dOF
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 2

Ein Experiment in 8mm: den Weg suchend und nicht findend. Die Motivation aber bleibt. Aufgeben kann man immer noch. Die Untertitel geben hier den Rhythmus vor. Die Sprache lenkt das Bild. Aber eine Stimme hört man nicht. Oder vielleicht doch? (Claudia Siefen-Leitich)

Digitale Schrift legt sich über schwarzen Analogfilm und entfaltet sich auch in den folgenden Bildern markant: über nebulöser Unschärfe, in der farbige Quadrate kaleidoskopartig schimmern, über den Lichtern des nächtlichen Großstadtverkehrs und über der unheimlich-rätselhaften Begegnung mit einer im Dämmerlicht funkelnden Bartgestalt. Was hat dieser Mann zu sagen, der in einer Großaufnahme höhnisch-erregt in die Kamera spricht und dennoch stumm bleibt? Bedrohliche Aggression? Eine Mahnung? Man kann die verlangsamten Bilder nicht ungestört lesen, weil die Untertitel unentwegt „dazwischenreden“, die Betrachter/innen vom Weg abbringen. Lesepause, Atempause – eine kurze Gelegenheit, in die Materialität der Bilder einzutauchen, die über Form-, Farb- oder Motivähnlichkeiten assoziativ ineinandergreifen. Dann durchdringt der Text erneut die Narration der Bilder, dominiert den Rhythmus des Films. Eine skurrile mythopoetische Suche, die verunsichert – traumhaft.
(Katalogtext, mk)  

Regie: Claudia Siefen-Leitich
Buch: Konzept & Realisation: Claudia Siefen-Leitich
Kamera: Kevin A. Rausch
Schnitt: Claudia Siefen-Leitich
Originalton: stumm
Weitere Credits: Text: Franz Kafka
Produzent*innen: Claudia Siefen-Leitich