Diagonale
Festival des österreichischen Films
5.–10. April 2022, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Kino-Premiere der ORF-Stadtkomödie Graz: Man kann nicht alles haben
Spielfilm, AT 2021, Farbe, 90 min., dOF
Diagonale 2021

Regie: Michael Kreihsl
Buch: Peter Hengl, Marc Schlegel
Darsteller*innen: Aglaia Szyszkowitz, Fritz Karl, Marie Luise Stockinger, Aaron Friesz, Johannes Silberschneider, u. a.
Kamera: Reinhold Vorschneider
Schnitt: Andrea Wagner
Originalton: Sergey Martynyuk
Musik: Andreas Radovan
Sounddesign: Bernd Dormayer
Szenenbild: Rudi Czettel
Kostüm: Martina List
Senderbeteiligung: ARTE, ORF
Förderungen: CINESTYRIA Filmcommission and Fonds,
Filmcommission Graz
Produzent*innen: Dieter und Jakob Pochlatko
Produktion: Epo Film

 

Als die Grazer Anwältin Brigitte (Aglaia Szyszkowitz) erfährt, dass ihre einzige Tochter Anna (Marie-Luise Stockinger) einen deutlich älteren Mann (Fritz Karl) heiraten will, beschließt sie, die Beziehung zu verhindern. Schließlich ist Annas Geliebter nicht nur der bekannte Austropoprockstar Richie, sondern auch die einstige Jugendliebe der Mutter. Gemeinsam mit Richies Sohn Michael (Aaron Friesz) schmiedet Brigitte einen Plan … Michael Kreihsl inszeniert seine amüsante ORF-Stadtkomödie mit prominenter Besetzung (Johannes Silberschneider) – in Graz!

Die Kino-Premiere findet am 11. September 2021 im Schubertkino statt. In Kooperation mit ORF, epo-film und Die Reininghaus Gründe, Diagonale-Hauptsponsoring „Wir bauen eine neue Stadt“