Diagonale
Diagonale
Diagonale
Diagonale
Festival des österreichischen Films
27. März–1. April 2025, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Bildwerden
Dokumentarfilm kurz, AT 2022, Farbe, 10 min., OmeU
Diagonale 2023

Regie: Christiana Perschon
Buch: Konzept & Realisation: Christiana Perschon
Darsteller:innen: mit: Isolde Joham
Produzent:innen: Perschon Christiana

 

Mit neunzig Jahren steigt Isolde Maria Joham wieder auf ihr vertrautes Malgerüst, posiert und salutiert vor ihren großformatigen fotorealistischen Bildern. Die Künstlerin, ihr Werkzeug, ihre Arbeiten: Die Komposition in Bildwerden ist einfach und doch gewaltig und hält mit fantastischer Wirkkraft eine für lange Zeit übersehene Visionärin und ihr Lebenswerk fest.

Vorsichtig, aber bestimmt steigt Isolde Maria Joham mit neunzig Jahren in Totenkopfshirt und Nietenhalsband wieder auf ihr Malgerüst, posiert und salutiert anmutig. Im Hintergrund ihr Werk: großformatige fotorealistische Bilder mit futuristischen Robotern, Selbstporträts wie Fremdkörper in surrealen Welten, irritierend und faszinierend zugleich. Während die Malerin Stufe für Stufe über ihre Werke hinauswächst, kommt unweigerlich auch das Bild der Karriereleiter in den Sinn. Nachdem sie lange Zeit ungesehen geblieben war, findet 2022 unter dem Titel „Eine Visionärin neu entdeckt“ ihre erste Werkschau statt. Im Oktober desselben Jahres stirbt Isolde Maria Joham. Die Künstlerin, ihr Werkzeug, ihre Arbeiten: Die Kompositionen in Christiana Perschons Bildwerden sind einfach und doch gewaltig und halten mit fantastischer Wirkkraft eine Visionärin und ihr Lebenswerk fest.
(Katalogtext, mg)

Consent Management Platform von Real Cookie Banner