Diagonale
Festival des österreichischen Films
16.–21. März 2021, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Ivette Löcker

Ivette Löcker, geboren 1970 in Bregenz, aufgewachsen in St. Michael/ Lg. Studium Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Soziologie an der Universität Wien. Seit 1997 Arbeit als Regieassistentin und Produktionsleiterin. Im Jahr 2000 Umzug nach Berlin (DE). Seit 2006 Filme unter eigener Regie.

Filme bei der Diagonale
2019

Anja und Serjoscha
Dokumentarfilm kurz, DE 2018, 30 min., OmeU / kino:CLASS OmdU


2017

Preisträger Dokumentarfilm
Dokumentarfilm, 2018, 120 min.


Was uns bindet
Dokumentarfilm, AT 2017, 102 min., OmeU


2014

Wenn es blendet, öffne die Augen
Dokumentarfilm, AT 2014, 75 min., OmdU


2011

Nachtschichten
Dokumentarfilm, AT 2010, 97 min., OmeU