Diagonale
Festival des österreichischen Films
5.–10. April 2022, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Wasser aus Korn
Innovatives Kino kurz, AT 2013, Schwarzweiß, 13 min.
Diagonale 2014

Regie: Josephine Ahnelt
Buch: Josephine Ahnelt
Kamera: Josephine Ahnelt
Schnitt: Josephine Ahnelt
Produzent*innen: Josephine Ahnelt

 

Jugendliche im ontologischen Drift zwischen Selbstinszenierung und Selbstfindung. An der Peripherie von Wien vermittelt sich eine dokumentarfilmische Lyrik, die mit der sinnlichen Verspieltheit ihrer Protagonist/innen korrespondiert. Eine unkonventionelle, zärtliche Coming-of-Age-Studie in grobkörnigem Schwarz-Weiß.

www.josephineahnelt.com, www.sixpackfilm.com

Filmgespräch mit: Josephine Ahnelt

Katalogtext Diagonale 2014:
Zwei Jugendliche posieren und verweilen im ontologischen Drift zwischen Kindheit und Erwachsenenalter, Selbstinszenierung und Selbstfindung. Wie eine unsentimentale Metapher für Coming-of-Age erstrahlt der Transitraum Flughafen – ihr temporäres Refugium – im grobkörnigen Schwarz-Weiß des selbst entwickelten Super-8-Materials. Während sich andere, ältere Jugendliche bereits dem Zweck des Gebäudes anpassen, bewahren sich die jüngeren ihre verträumte, sinnliche Verspieltheit – einen sehr unmittelbar von der Kamera eingefangenen Zustand des Neckischen, der sich weiter in den Außenraum überträgt. (red)

Wohin geht die Reise des Lebens? (…) Alles Projektion und Vermutung, aber gerade in dieser indirekten, lyrischen Form des Dokumentarischen findet die voyeuristische Begeisterung für Geschichten jenseits der Abbildung ihre Nahrung. (Brigitta Burger-Utzer)