Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Film Program … — Timetable …

 


Donnerstag, 30.03.
11:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 6
Samstag, 01.04.
18:30 Uhr, Schubertkino 2

BEYOND BOUNDARIES - BREZMEJNO

Dokumentarfilm, DE/SI/AT 2016, 95 min, OmdU

BEYOND BOUNDARIES – BREZMEJNO führt uns auf eine philosophische Reise entlang der Grenzen Sloweniens und hinein in die persönlichen Geschichten unterschiedlicher Menschen, die an diesen Grenzen leben. Anhand bedacht gewählter Bilder und Gespräche, die von Texten des slowenischen Lyrikers Aleš Šteger begleitet werden, stellen sich Fragen nach Zugehörigkeit, Abgrenzung und Geschichte. Eine einfühlsame Reflexion über etwas, das derzeit gerade droht, verloren zu gehen: Europa.

BEYOND BOUNDARIES ist ein Roadmovie entlang der Kriegsnarben in Europa und erzählt von den Einschnitten im Leben der Menschen, die dort leben; an Orten, an denen man eine GRENZE Meja nennt, oder Granica, Frontiera oder Határ.
(Produktionsnotiz)

Wie lebt es sich an der Grenze? Peter Zachs Dokumentarfilm BEYOND BOUNDARIES – BREZMEJNO unternimmt eine Reise entlang der Grenzen Sloweniens und führt uns, von Slowenien ausgehend, in unterschiedliche Regionen Österreichs, Ungarns, Kroatiens und Italiens. Ebendort folgt der Film den ansässigen Menschen – ihrer Geschichte, ihren Geschichten – und vermittelt auf einfühlsame Weise eine Art Gratwanderung zwischen Nostalgie, Patriotismus und politischem Zukunftsdenken. Neben stillen, atmosphärischen Bildern von Landschaften und oftmals menschenleeren Orten sind sie es, die dem Wort und dem Konzept „Grenze“ Bedeutung verleihen. Wir treffen auf unterschiedliche Hintergründe, Herkunftsorte, Geschichten, Erinnerungen und Zukunftswünsche – allen gemeinsam ist ein Reflektieren über das, was eine Grenze ausmacht und was Teilung mit sich bringt, auch über die Möglichkeit von Grenzenlosigkeit. Die Bilder und Erzählungen werden begleitet von Texten des slowenischen Lyrikers Aleš Šteger, der – wie Postkarten – Orte und Sprache miteinander verbindet: „Ohne Grenzen wäre ich ein Engel, oder ein Ozean. So aber bin ich ein Mensch. Ein winziger Mensch in einem winzigen Land.“
Die Begegnungen – ob beim „Jugo-Nostalgiker“- Stammtisch, an dem sich die Nostalgie eher an ein romantisches denn an ein politisches Bewusstsein knüpft, oder beim Gespräch mit Bewohner/ innen von Grenzgebieten – lassen stets eine Sehnsucht durchschimmern: nach der Vergangenheit, nach Zugehörigkeit, aber auch nach einer vielleicht grenzenlosen Zukunft.
Schon der Untertitel des Films – A poem for Europe – deutet darauf hin, dass es hier um mehr geht als regionale Grenzgebiete: BEYOND BOUNDARIES ist ein nachdenklicher Dokumentarfilm über ein in Auflösung begriffenes Europa, über eine hart erarbeitete Zusammengehörigkeit und über eine gewisse Freiheit, die gerade droht, verloren zu gehen.
(Katalogtext, cw) 

cisarfilm.de
petrapan.com
alessteger.com

Regie: Peter Zach
Buch: Peter Zach
Kamera: Thomas Plenert
Schnitt: Hanna Slak, Peter Zach
Ton: Ivo Antič, Tom Ripper
Musik: Jelena Ždrale, Nino de Gleria, Luka Ropret, Brina Vogelnik
Sounddesign: Boris Romih
Weitere Credits:
Texte von: Aleš Šteger
Color Matching: wave-line, Mathias Behrens
Produzent/innen: Jana Cisar, Petra Seliškar
Produktion: jana cisar filmproduktion
Koproduktion: Petra Pan Film, Peter Zach Filmproduktion