Diagonale
Festival des österreichischen Films
28. März–2. April 2017, Graz

 

From Disco to Disco

Eine Kurzfilmwanderung des Street Cinema Graz

 

Donnerstag, 30. März 2017, 20.00 Uhr
Treffpunkt: ppc, Neubaugasse 6, 8020 Graz
Bei Regen wird die Veranstaltung in den Lendpavillon, Volksgartenstraße 11, 8020 Graz verlegt.

Begleitet von Projektor, mobiler Stereoanlage und Laptop führen die Wanderungen des Street Cinema Graz an Plätze, die sich den Wegen des Alltags entziehen und dazu anregen, diese Orte mit anderen Augen zu betrachten. Ausgehend vom diesjährigen Diagonale-Schwerpunkt 1000 Takte Film begibt sich die Street-Cinema-Graz-Wanderung auf die Spuren des Grazer Nachtlebens und führt entlang bestehender und ehemaliger Clubs durch die Bezirke Lend und Gries. Mit Musikvideos von Attwenger, Bilderbuch und Co.

 

Street Cinema Graz, Foto: Diagonale/Alexi Pelekanos

Street Cinema Graz, Foto: Diagonale/Alexi Pelekanos

Street Cinema Graz wurde 2013 gegründet und verbindet das Schaffen junger österreichischer und internationaler Filmemacher/innen mit der Erkundung des urbanen Raums. Zusammen sind sie Nomad/innen der vergessenen Plätze und versteckten Winkel der Stadt und verwandeln graue Mauern in lebendige Szenen aus Licht und Schatten.

Begleitet von Projektor, mobiler Stereoanlage und Laptop führen die Wanderungen des Street Cinema Graz an Plätze innerhalb der Stadt, die sich den Wegen des Alltags entziehen und dazu anregen, diese Orte mit anderen Augen zu betrachten. Zentrales Element der Kurzfilmwanderungen ist der kommunikative Aspekt: So geht es nicht nur darum, auf dem Weg von Wand zu Wand miteinander ins Gespräch zu kommen, sondern auch darum, die Menschen, die rund um die diversen Schauplätze leben, einzubinden und sie für das Medium Film zu begeistern.

Ausgehend vom diesjährigen Diagonale-Schwerpunkt 1000 Takte Film begibt sich die Street-Cinema-Graz-Wanderung auf die Spuren des Grazer Nachtlebens und führt entlang bestehender und ehemaliger Clubs durch die Bezirke Lend und Gries. Passend dazu lotet das Street Cinema auch inhaltlich neue Wege aus, denn das Programm besteht erstmals nicht aus klassischen Kurzfilmen, sondern aus österreichischen Musikvideos von Bilderbuch, Falco, Ogris Debris, Austrian Apparel u.a., die in Kooperation mit der Diagonale zusammengestellt wurden.

Die Tour startet mit einem Kuriosum der Grazer Filmgeschichte: Losgelassen (R: Edmund Brüger) ist ein einzigartiges filmisches Zeitdokument der Grazer Jugendkultur der 1980er-Jahre. Im Grazer Stadtpark, in Cafes, in der Innendstadt und in Diskos wie dem SKA oder dem Monte Carlo treffen Mods auf Punks und common people. Die damals erhobene jugendliche Forderung nach Freiraum hallt bis heute nach…