Diagonale
Festival des österreichischen Films
8.–13. Juni 2021, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Magda fährt Motorrad
Spielfilm kurz, AT 2021, Farbe, 30 min., OmeU
Diagonale 2021

Regie, Buch: Lisa Hasenhütl
Darsteller*innen: Maya Unger, Jack Hofer, Alexander Jagsch, Mariam Hage, Kerim Waller
Kamera: Lukas Allmaier
Schnitt: Julia Willi
Originalton: Ken Rischard, Benedikt Palier, Jón Geirfinnsson, Lara Zill, Jonas Haslauer
Sounddesign: Lara Zill, Jonas Haslauer
Szenenbild: Judith Kerndl
Kostüm: Veronika Susanna Harb
Weitere Credits: Maske: Tina Heuberger Farbkorrektur: Andi Winter
Produzent*innen: Clara König
Produktion: Filmakademie Wien

 

Um ihrem Exfreund zu imponieren, macht Magda den Motorradführerschein. Doch das Fahren fällt ihr schwerer als gedacht. Oder ist es, genau genommen, das Alleinfahren? Eine mit Maya Unger hervorragend besetzte Coming-of-Trennungsgeschichte von Regisseurin Lisa Hasenhütl.

Motorradfahren taugt Magda genau genommen überhaupt nicht. Trotzdem steht sie da auf einem Übungsplatz. Sie schnaubt aus ihrem schnittigen Helm und tritt gegen die verhasste Maschin’. Warum noch mal will sie diesen Führerschein machen? Um ihrem Exfreund Benni zu imponieren, genau. Doch der Fußtritt gilt möglicherweise ihm und dem ihr lästig werdenden Gefühl, noch zu sehr an Benni zu hängen. Den Parcours allein und für keine Geringere als sich selbst zu meistern oder es gar nicht erst zu versuchen – das ist hier die Frage.
Mit einer leicht trotzigen Maya Unger als Magda hat Regisseurin Lisa Hasenhütl die ideale Partnerin, um ihre Coming-of-Trennungsgeschichte unaufgeregt auf die Persönlichkeitsentfaltung einer jungen Frau zu konzentrieren, die vor ihrer eigenen Stärke selbst ein wenig erschrickt. Die aber dabei ist, sich durch ihr Leben zu manövrieren.
(Katalogtext, az)

Dieser Film ist auch Teil der Diagonale-Kollektion im Flimmit-Abonnement. Mehr unter diagonale.at/canale-diagonale.