Diagonale
Festival des österreichischen Films
16.–21. März 2021, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

2 days left
Innovatives Kino kurz, AT 2020, Farbe, 8 min., stumm
Diagonale 2020

Regie, Buch, Schnitt: Simona Obholzer
Kamera: Michael Schindegger, Simona Obholzer
Produzent/innen: Simona Obholzer

 

Diagonale’20 – Die Unvollendete. Die Diagonale’20 wurde aufgrund der behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 abgesagt.

Im Meer die perfekte Welle zu erwischen bedarf Gespür für den idealen Spot und Geduld. Effizienter surft man auf maschinell erzeugten Wellen in städtischer Eventarchitektur. 2 days left spürt den konstanten Wasserbewegungen und der Materialität eines solchen Beckens nach und vermag es selbst im künstlichen Trendsport-Meer zu offenbaren: das meditative Moment des Wassers.

Im Meer auf die perfekte Welle zu warten bedarf neben Gespür für den idealen Spot Geduld und Zeit. Wer auf Naturereignis und Spirit verzichten kann, surft effizienter in den Wellenbecken, die die Freizeitindustrie temporär in städtischen Räumen platziert. 2 days left blickt auf solch maschinell erzeugte Wellen. Zackig-züngelnd, fließend oder stehende Wasserwalzen: kontrollierte Formungen und Lenkungen des Wassers durch Architektur und Materialbeschaffenheit, denen Simona Obholzers Kamera in unterschiedlichen Zonen des saphirblauen Beckens nachspürt. Mit konstanten, repetitiven Bewegungen in statischen Einstellungen versetzt 2 days left in dynamisierte Kontemplation. Alles fließt rhythmisch und beständig, Bewegung im Werden und Vergehen. Obholzer vermag es auch im künstlichen Trendsport-Meer zu offenbaren: das meditative Moment des Wassers.
(Katalogtext, mk)