Diagonale
Festival des österreichischen Films
16.–21. März 2021, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Carmen
Dokumentarfilm kurz, AT/DE 1999, Farbe, 23 min., OmeU
Diagonale 2020

Regie: Anja Salomonowitz
Kamera: Hannes Anderwald
Schnitt: Anja Salomonowitz, Gregor Wille
Musik: Samir Zeciri, Helmut Kahlert

 

Der Band „Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999“ von Isabella Reicher erscheint zur Diagonale und wird dort zusammen mit einem von der Autorin kuratierten Kurzfilmprogramm präsentiert. Das Buch begreift Barbara Alberts Film Nordrand als Initialmoment und setzt ihn als zeitliche Markierung für weibliches Filmschaffen. Ergänzend werden ein Kurzspielfilm, ein Kurzdokumentarfilm und eine experimentelle Videoarbeit aus derselben Zeit gezeigt.

Dieser Film wäre bei der Diagonale'20 im Sammelprogramm „Anfangen, ausschreiten. Buchpräsentation „Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999“ von Isabella Reicher“ im Rahmenprogramm zu sehen gewesen.

Anja Salomonowitz porträtiert in Carmen eine Frau, die das Kino so buchstäblich liebt wie kaum jemand. Nur widerwillig verlässt sie es ab und an. Selbst dann noch wacht sie von gegenüber, aus einem Fenster ihrer Wohnung („Sicher das schönste Zimmer mit Aussicht in ganz Wien!“), eifersüchtig darüber, dass niemand anderer sich ihrem geliebten Schikaneder ungebührlich nähert. Das Schöne an Salomonowitz’ dokumentarischer Miniatur ist, wie selbstverständlich hier begleitet und beschrieben wird. Der Film gibt seiner Protagonistin Raum für Selbstinszenierung und einen eleganten Rahmen, ausgeleuchtet wie ein Filmstar in ihrem Kinosaal, zärtliche Gesten an Kunststoff velours. Die Arbeit entstand in Koproduktion der Filmschulen in Wien und Potsdam-Babelsberg. Etwas ist hier schon erkennbar von Salomonowitz’ dokumentarischer Methode der Verfremdung mit Farbeinsatz (in Gelb und in Rosa!) und einer ersten Entkoppelung von Sprecherin und Stimme. Carmen raucht dazu als Diva für die Kamera. – In der Hauptsektion der Diagonale’20 ist die Regisseurin mit DIESER FILM IST EIN GESCHENK vertreten.
(Katalogtext, Isabella Reicher)

Anfangen, ausschreiten
Buchpräsentation „Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999“ von Isabella Reicher

Gfrasta (R: Ruth Mader, AT 1998)
Carmen (R: Anja Salomonowitz, AT/DE 1999)
Ich möchte gerne einmal einen Horrorfilm machen (R: Sabine Marte, AT 1999)