Diagonale
Festival des österreichischen Films
21.–26. März 2023, Graz

Filmprogramm | Filme A-Z | Spielplan

 


Manu Luksch

Manu Luksch, geboren 1970, beschäftigt sich als Künstlerin zwischen Wien und London (GB) mit ethischen Herausforderungen, denen Komfort- und Effizienzversprechen der Kommunikationstechnologien gegenüberstehen. Arbeiten u. a. in der Collection de Centre Pompidou (FR) und in der Core Collection der AMPAS (US).

Sing and Cry, Cry and Sing
Dokumentarfilm kurz, AT 2021, 43 min., OmdU
Donnerstag, 07.04., 17:30 Uhr, KIZ Royal 2
Freitag, 08.04., 11:00 Uhr, Annenhof Kino 6