Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Film braucht Gespräch.

Film sucht Auseinandersetzung.

 

Die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, betrachtet Dialog als eines der zentralen Elemente der Auseinandersetzung mit Film und Filmschaffenden. Über die eigentliche Festivalwoche hinaus möchten wir diesen Diskurs aufnehmen und ins Netz tragen.

Dazu stellen wir kurze Texte, Essays, Gespräche und andere Beiträge rund um Film und das Festival des österreichischen Films in diese Art Webmagazin und laden damit zur Diskussion ein. Manche der Beiträge sind journalistisch gestaltet, andere spiegeln persönliche Eindrücke, wieder andere kommentieren und zuweilen ist auch ein eher spielerischer Umgang mit Worten und/oder Bildern zu Film dabei, insgesamt ebenso vielfältig wie das Medium Film selbst.

Gerne nehmen wir unter web(at)diagonale.at auch Fragen, Kommentare und Kritik zu den Diagonale-Webnotizen an.

Der Standard ist Medienpartner der Diagonale-Webnotizen:
„Die Zeitung für Leser. Erst recht für die Leserinnen und Leser der Diagonale Webnotizen.

Als österreichische Qualitätstageszeitung wirft DER STANDARD gerne auch ein Auge auf den heimischen Film. Welcher Streifen fällt aus der Rolle? Welcher macht einen guten Schnitt? Wer hier im Bilde sein will, wird mit der cineastischen Berichterstattung des STANDARD seine Freude haben. Schließlich ist er auch offizieller Medienpartner der Diagonale. Und: Für den STANDARD spielt der heimische Film eine so tragende Rolle, dass er zu diesem Thema sogar eine eigene DVD-Edition herausgibt. Standard.at/oefilm.“

Perspektiven auf Rassismus im Film

Diagonale Webnotiz 4/2016
Von Dina Yanni

From Darkness

Diagonale Webnotiz 3/2016
Von gold extra

Extraordinarily Ordinary

Diagonale Webnotiz 2/2016
Von Charlotte Mars

Es bewegt sich

Diagonale Webnotiz 1/2016
Von Studio Es

Die Diagonale-Webnotizen wurden von 2010 bis 2015 von der BAWAG P.S.K. unterstützt.

Der Standard ist Medienpartner der Diagonale-Webnotizen.