Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

 

Diagonale-Preis Kurzspielfilm

Bester Kurzspielfilm:
Clara Stern für MATHIAS

 

€ 2.000, gestiftet von INNEN/AUSSEN/NACHT
sowie ein Gutschein über
€ 3.000, gestiftet The Grand Post – Audio & Picture Post Production

„Mit dem Kurzspielfilmpreis der Diagonale’17 zeichnen wir einen unpathetischen, eleganten und ermutigenden Film aus. Er erzählt von der Suche nach Identität, von den Hindernissen am Weg in die eigene Freiheit und der Kraft, die es braucht, um seine Ängste zu überwinden. Überzeugt hat uns vor allem die Darbietung des Hauptdarstellers: Unaufdringlich, kraftvoll und glaubwürdig lässt er uns an den emotionalen Wendepunkten seines Lebens teilhaben. Das Thema selbst wird nicht als Kuriosum dargestellt, es wird nicht emotionaler inszeniert als notwendig und die filmische Umsetzung schafft es – ohne Klischees zu bedienen –, ein authentisches Gefühl einer intimen Entwicklung zu vermitteln. Leben verlangt nach Wahrheit. Und dieser Film bestätigt: Der erste Schritt zu sich selbst ist der erste Schritt in eine größere Welt.”

 

Das Preisgeld erhält der/die Regisseur/in des Films. In die Auswahl für den Preis Kurzspielfilm kommen alle österreichischen Kurzspielfilme* der Diagonale’17 mit einer Länge bis zu 65 Minuten.

Jury Kurzspielfilm – hosted by ORF III: Peter Fässlacher (Sendungsverantwortlicher und Moderator Kultur Heute, ORF III), Livia Gruber (Redakteurin, ORF III), Ani Gülgün-Mayr (Moderatorin Kultur Heute, ORF III)