Diagonale
Festival des österreichischen Films
28. März–2. April 2017, Graz

Jury Schauspielpreis

Ute Baumhackl

Ute Baumhackl

Ute Baumhackl (Ressortleiterin Kultur & Medien, Kleine Zeitung, AT)
Geboren 1968 in Graz, aufgewachsen in der Südsteiermark. Studium diverser Fremdsprachen (Arabisch, Englisch, Russisch).  Seit 2005 Redakteurin in der Kleinen Zeitung, seit 2013 Ressortleiterin Kultur & Medien.

 

Christian Konrad

Christian Konrad

Christian Konrad (Ressortleiter Film, ORF, AT)
Studierte klassische Gitarre an der Musikhochschule in Wien. Begann nach seinem Studium bei ORF als Ferialpraktikant bei den “Kunststücken”, wechselte später in die Kultur und landete schließlich im Filmressort.  Seit Oktober 2010 ist er der Leiter des Filmressorts im ORF.

 

Elisabeth Scharang

Elisabeth Scharang

Elisabeth Scharang (Regisseurin, AT)
Elisabeth Scharang, geboren 1969 in Bruck/Mur, lebt und arbeitet als Drehbuchautorin, Regisseurin, Dramaturgin und Radiomoderatorin in Wien. Die Autodidaktin ist als Dokumentar- und Spielfilmregisseurin sowie Drehbuchautorin durch unterschiedliche Genres, Themen und Kontinente unterwegs; oft selbst mit der Kamera in der Hand. Ihre Filme sind auf den großen internationalen Festivals zu sehen. 2016 wurde ihr Drehbuch für ihren Spielfilm JACK auf der Diagonale mit dem Thomas-Pluch Drehbuchpreis ausgezeichnet. Neben einer Reihe internationaler Preise erhielt sie 2011 den renommierten Axel-Corti Preis. Ausgewählte Filmarbeiten Regie und Drehbuch: Jack (2015), Kick Out Your Boss (2015), Vielleicht in einem anderen Leben (2010), Meine liebe Republik (2007), Tintenfischalarm (2006)

 

Susi Stach

Susi Stach

Susi Stach (Schauspielerin, Dozentin, Dialekt und Acting Coach, AT)
Geborene Wienerin. Schauspielausbildung bei Prof. Lola Braxton. Engagements am Theater im Westen (Stuttgart), Volkstheater und Schauspielhaus Wien usw. Sie leitet am MUK (ehemals Konservatorium der Stadt Wien) „Arbeit vor der Kamera“. Als Dialekt Coach arbeitete sie zB. mit Daniel Brühl (Rush) und Helen Mirren (Woman in Gold). Als Darstellerin im Kino und TV (u.a. in Vorstadtweiber, in 3 Tagen bist du tot, Falco, Planet Ottakring, Thank You for Bombing).

 

Ursula Strauss

Ursula Strauss

Ursula Strauss (Schauspielerin, Preisträgerin Diagonale-Schauspielpreis 2016, AT)
Die dreifache ROMYpreisträgerin studierte Schauspiel am Wiener Volkstheater und war danach an zahlreichen renommierten Bühnen zu sehen. Seit 2001 steht sie immer öfter auch vor der Kamera. Ihre wichtigsten Spielfilme sind: Böse Zellen (2003, R: Barbara Albert), Crash Test Dummies (2005, R: Jörg Kalt) und Kotsch (2006, R: Helmut Köpping), Fallen! (2005, R: Barbara Albert), Revanche (2008, R: Götz Spielman), Vielleicht in einem anderen Leben (2010, R: Elisabeth Scharang ). Michael (2010, R: Markus Schleinzer), Oktober, November (2008, R: Götz Spielman), Mein Fleisch und Blut, (R: Michael Ramsauer und Maikäfer Flieg (R: Mirjam Unger), der 2016 die Diagonale eröffnete. Auszeichnungen: 2008 und 2016 Diagonale Schauspielpreis, 2012 Österreichischer Filmpreis. Ursula Strauss ist Präsidentin der Akademie des österreichischen Films .