Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

FilmprogrammRegisseur/innen | Spielplan


Donnerstag, 21.03.
15:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 5
Samstag, 23.03.
21:00 Uhr, Schubertkino 2

Eigentlich vergangen

Dokumentarfilm kurz, AT 2018, 15 min, OmeU
Sammelprogramm: Kurzdokumentarfilm Programm 4

Der Versuch eines Gesprächs zwischen der Filmemacherin und ihrer Großmutter über den Zweiten Weltkrieg. Konkret wird es nie, Fragmente lassen Dinge erahnen, es gibt Widerstand gegen die Fragen und das Gefilmtwerden. Eigentlich vergangen ist mehr ein Film über die Konstellationen und Dynamiken, die sich aus dem Herausfindenwollen ergeben. Der Versuch, sich ein Bild zu machen, bringt vorerst nur Bildstörungen hervor.

Alt und kaputt anmutende Bilder vom Alltag in einem Haus auf dem Land. Dann die gestochen scharfe Einstellung auf einen Küchentisch, eine ältere Frau zeigt auf die Kamera und behauptet, dass sie nicht richtig im Bild sei. Zwischen diesen medialen und geschichtlichen Ebenen sehen wir die Filmemacherin beim Versuch, mit der Großmutter über ihre Geschichte als Donauschwabin während des Zweiten Weltkriegs zu sprechen. Konkret wird es dabei nie, Fragmente lassen Dinge erahnen, es gibt Widerstand gegen die Fragen und das Gefilmtwerden. So ist Eigentlich vergangenmehr ein Film über die Konstellationen und Dynamiken, die sich aus dem Herausfindenwollen ergeben, und nicht so sehr ein Film, der etwas herausfindet. Fragen der Haltung, des Umgangs und der Insistenz werden verhandelt – der Versuch, sich ein Bild zu machen, bringt vorerst nur Bildstörungen hervor. ab 

Regie: Nicole Foelsterl
Buch: Nicole Foelsterl | Dramaturgische Beratung: Andres Veiel
Darsteller/innen: Marianne Schneider
Kamera: Nicole Foelsterl | Astrid Heubrandtner
Schnitt: Nicole Foelsterl
Originalton: Stefan Rosensprung
Sounddesign: Gregg Skerman
Weitere Credits: Visual Effects: Susanne Hofer Trailer und Postproduktion: Matthias Kappeler Titelgestaltung: Anne Güldner Deutsche Untertitel: Elisabeth Krüsi Englische Untertitel: Mark Miscovich Grafik Design: Karin Hutter Kommunikation: Geesa Tuch
Produzent/innen: Nicole Foelsterl
Produktion: Nicole Foelsterl