Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Mittwoch, 14.03.
11:30 Uhr, UCI Annenhof Saal 6
Samstag, 17.03.
21:00 Uhr, Rechbauer

Tokyo

Dokumentarfilm kurz, AT 2018, 60 min
Sammelprogramm: Kurzdokumentarfilmprogramm 1

In eleganter Lässigkeit hangelt Nicol sich von einem Barren zum anderen, durchquert in Flickflack-Überschlägen fast fliegend die Sporthalle. Nicol ist zwölf Jahre alt und Kunstturnerin. Tokyo rückt in den Fokus, was auch für das Mädchen im Zentrum steht: Training an sechs Tagen der Woche für die nächste Wettkampfmedaille, ein Traum von Olympia und die Hingabe an die Kür.

In eleganter Lässigkeit hangelt Nicol sich von einem Barren zum anderen, durchquert in Flick­ack-­Überschlägen fast fliegend die Sporthalle. Nicol ist zwölf Jahre alt und Kunstturnerin. Tokyo porträtiert das Mädchen und rückt in den Fokus, was auch für Nicol im Zentrum steht: Training an sechs Tagen der Woche. Die Kamera begleitet Nicol in die Sporthalle, zeigt ihre Konzentration auf dem Schwebebalken, an der Reckstange und beim He­rumalbern mit Freundinnen auf der Matte. Die Trainer/innen des Turnvereins kontrollieren die Körper­spannung – mal lobend, mal ungeduldig mahnend. Und zwischen diesen Überschlagbewegungen sorgt eine verpatzte Matheschularbeit für Stirnrunzeln. Den Anforderungen begegnet Nicol mit Coolness, erstaunlicher Ausdauer und Hingabe an die Kür.
(Katalog,jk) 

Regie: Catrin Freundlinger
Buch: -
Kamera: -
Schnitt: -
Weitere Credits: Realisation: Catrin Freundlinger Anna Lehner Mathias Seebacher Mareike Müller Stephan Podest
Produktion: Filmakademie Wien