Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Donnerstag, 15.03.
14:00 Uhr, Schubertkino 1
Samstag, 17.03.
21:30 Uhr, Schubertkino 2

Alice Remixed

Innovatives Kino kurz, AT 2017, 11 min, ohne Dialog
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 3

Ein Remix aus dem Medienfundus zu Lewis Carrolls „Alice’s Adventures in Wonderland“: Karin Fisslthalers Materialcollage aus Illustrationen, Fotografien, Comics, Computerspielen, Animations- und Spielfilmen sowie assoziativen Textfragmenten generiert ein neues „Alice“-Werk, das auf verspielte Weise die Konstante der Erzählung wie auch ihrer Kommunikationsmittel reflektiert: Verwandlung in Raum und Zeit.

Wie die Doppelseite eines aufgeschlagenen Buches präsentiert Karin Fisslthaler die Materialcollage, die sie aus dem umfangreichen Medienfundus zusammengestellt hat, der seit der Erstveröffentlichung von Lewis Carrolls Geschichte „Alice’s Adventures in Wonderland“ stetig anwächst. Die filmischen Gegenüberstellungen, Dopplungen, Spiegelungen von Ausschnitten aus unterschiedlichen „Alice“- Adaptionen – Illustrationen, Fotografien, Zeichnungen, Comics, Computerspiele, Zeichentrick-, Animations- und Spielfilme – werden kommentierend durch eingeschobene assoziative Textfragmente aus Carrolls Originalerzählung und Michel Foucaults Studien zur Utopie des Körpers und den Heterotopien ergänzt. Fisslthaler generiert ein neues „Alice“-Werk, das auf verspielte und anschauliche Weise die Konstante sowohl der Geschichte als auch ihrer Kommunikationsmittel reflektiert: Körper- und Medientransformation, Verwandlung in Raum und Zeit.
(Katalog,mk) 

Regie: Karin Fisslthaler
Buch: Karin Fisslthaler
Kamera: Karin Fisslthaler
Schnitt: Karin Fisslthaler
Musik: Karin Fisslthaler/Cherry Sunkist
Produzent/innen: Karin Fisslthaler