Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Mittwoch, 29.03.
18:00 Uhr, UCI Annenhof Saal 6
Freitag, 31.03.
11:30 Uhr, Schubertkino 1

Sara The Dancer

Spielfilm kurz, AT/DE 2017, 12 min, eOF (Wettbewerb) / OmdU (kinoCLASS)
Sammelprogramm: Kurzspielfilmprogramm 3

Als die künstliche Intelligenz Sara, eine Google-Street-View-Kamera, zum ersten Mal der Musik lauscht, die ihr Fahrer hört, löst das in ihr Ungekanntes aus. Verunsichert durch neue Impulse googelt Sara nach Hilfe. Gemäß der Nutzerdatenanalyse bestärkt die Suchmaschine fortan bloß Saras Verhalten, und diese verwechselt kapitalistisch gelenkte Durchdringung mit existenzieller Bestimmung.

Für seine ironische Bestandsaufnahme des Konzepts „Nutzer“ verwendet Regisseur Tim Ellrich ausschließlich Found Footage von Google Street View und lässt die computergenerierte Stimme von Google Translate einsprechen. Saras Interesse wird ihr zum existenzstiftenden Moment. Sie erkennt, dass sie „Nutzer“ werden muss, um Bedürfnisse geltend zu machen. Was wird aus dem menschlichen Willen, wenn er permanent korrumpiert wird? Sara the Dancer oder: der kapitalistisch durchdrungene Nutzer.
(Katalogtext, az) 

coronado-film.com

Regie: Tim Ellrich
Buch: Tim Ellrich, Lea Najjar, Dominik Huber
Kamera: Google Street View
Schnitt: Maximilian Merth, Andreas Ribarits
Ton: Google Translate
Musik: Andreas Pfeiffer
Sounddesign: Volker Armbruster
Szenenbild: Lea Najjar
Produzent/innen: Tim Ellrich
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg
Koproduktion: Coronado Film