Diagonale
Festival des österreichischen Films
28. März–2. April 2017, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Donnerstag, 30.03.
23:00 Uhr, Schubertkino 1
Samstag, 01.04.
18:00 Uhr, Schubertkino 1

-5°C 40%rF

Innovatives Kino kurz, AT 2016, 7 min, kein Dialog
Sammelprogramm: Innovatives Kino Programm 5

Schneetreiben, das nicht nur alle Geräusche verschluckt, sondern auch die Farben. Statt romantischem Winteridyll ein stummes, gewaltiges Gestöber aus Bildpunkten, Orientierungslosigkeit, weißes Rauschen – unheimlich, apokalyptisch, ekstatisch, bis die Sicht aufklart, das Bild sich zur Totalen öffnet: entzaubernd – das Naturereignis im Zeitalter seiner technischen
(Re-)Produzierbarkeit.


Schnee wie aus dem Puderzuckerstreuer, ein Vorhang aus Eiskristallen, der sich vor eine Waldlandschaft schiebt, nicht nur alle Geräusche verschluckt, sondern auch die Farben. Statt romantischem Winteridyll ein stummes, gewaltiges Gestöber aus Bildpunkten, Orientierungslosigkeit, weißes Rauschen – unheimlich, apokalyptisch, ekstatisch. Bis das Treiben sich beruhigt, die Sicht aufklart, das Bild sich zur Totalen öffnet. Das Setting: entzaubernd.
Das Naturereignis im Zeitalter seiner technischen (Re-)Produzierbarkeit: kalte, abstrakte und dennoch affizierende filmische Reflexion über die atmosphärischen Qualitäten des Wetters, über künstlich und künstlerisch verfremdete Naturräume, über die Simulation von Wirklichkeit und die Kon- struktion von Gefühlen – über die Scheinwelten des Films und der Realität.
(Katalogtext, mk)  

simonaobholzer.net
goldenpixelcoop.com

Regie: Simona Obholzer
Buch: Konzept und Realisation: Simona Obholzer
Kamera: Michael Schindegger