Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Filmprogramm | Spielplan | Regisseur/innen


Mittwoch, 29.03.
13:30 Uhr, Schubertkino 2
Freitag, 31.03.
20:30 Uhr, Schubertkino 1

Kanten (Grenzen)

Innovatives Kino kurz, AT 2016, 4 min
Sammelprogramm: Wettbewerb Dokumentarfilm: Kanten (Grenzen) & Was uns bindet

Eine Schrankwand aus Holz, ein massiver Esstisch, ein Kachelofen mit gemauerter Sitzbank: Ein Zuhause – aus dem Blick eines Fremden. Gemütlichkeit sieht anders aus, aber an manchen Dingen lässt sich eben nicht rütteln. Ein Film über feste Strukturen und über Möglichkeiten, sie aufzulösen: Bewegung, Verschiebung, Befreiung – durch Sprache und durch Kunst.

Gemütlichkeit stellt man sich anders vor, das scheint auch die Gastgeberin irgendwie zu wissen, die den Besuch aus dem Off willkommen heißt, Kuchen anbietet, zunehmend vehement, verunsichert, rechtfertigend: Es ist nun mal so, wie es ist, an manchen Dingen lässt sich eben nicht rütteln. Oder doch?
In Kanten (Grenzen) eckt man überall an – selbst an der gekränkten Dame des Hauses. Ein Film über feste Strukturen, die dem Blick, der persönlichen Entfaltung und den zwischenmenschlichen Begegnungen im Weg stehen. Und über Möglichkeiten, sie aufzulösen: Bewegung, Verschiebung, Befreiung – durch Sprache und durch Kunst.
(Katalogtext, mk)  

Regie: Victoria Preuer
Buch: Konzept & Realisation: Victoria Preuer