Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Wald der Echos
Spielfilm kurz, AT 2016, Farbe, 30 min., OmeU
Diagonale 2016

Regie, Buch: Maria Luz Olivares Capelle
Darsteller/innen: Jasmin Wallner, Calista Berger, Katharina Plaim, Christina Kasper u. a.
Kamera: Sebastian Thaler
Schnitt: László Váncsa
Originalton: Nora Czamler
Sounddesign: Rudolf Pototschnig
Szenenbild: Ina Chrudina, Almasa Jerlagic
Kostüm: Katharina Proksch
Produzent/innen: Maria Luz Olivares Capelle, Filmakademie Wien
Produktion: Maria Luz Olivares Capelle

 

Diagonale-Preis Kurzspielfilm 2016

Auf der Suche nach ihren im Wald abhandengekommenen Begleitern entdeckt eine Jugendliche die Leichen dreier ertrunkener Mädchen am Ufer eines Sees. Einem Wunder gleich erwachen sie wieder zum Leben. Drei Mädchen stoßen auf die im Waldsee treibende Leiche einer Teenagerin. Als sie diese begraben wollen, öffnet sie plötzlich die Augen. Figuren verschwinden und tauchen wieder auf – das Kuriosum ewiger Wiederkehr. In kontemplativen Szenen und tableaux vivants inszeniert Maria Luz Olivares Capelle einen mythopoetischen Streifzug durch den seit der Antike überlieferten Bild- und Textfundus, der Weiblichkeit, Tod und Schönheit miteinander verbindet. Ein traumhafter, unheimlicher Kurzfilm, der Natur als mysteriös-magischen Ort und zugleich als Echoraum unseres kulturellen Gedächtnisses heraufbeschwört. (Katalogtext, mk)

waldderechos.com, luzolivarescapelle.com, sixpackfilm.com