Diagonale
Festival des österreichischen Films
19.–24. März 2019, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

Erdbeerland
Spielfilm kurz, AT 2012, Farbe, 32 min., OmeU
Diagonale 2013

Regie, Buch: Florian Pochlatko
Darsteller/innen: Patrick Nistlberger, Resi Reiner, Patrick Fadinger u.a.
Kamera: Serafin Spitzer
Schnitt: Roland Stöttinger
Originalton: Simon Spitzer, Gerd Jochum
Sounddesign: Christian Obermayr
Produzent/innen: Florian Pochlatko
Produktion: Filmakademie Wien

 

Diagonale-Preis Kurzspielfilm 2013

Adoleszenter Alltag in Österreich – saufen, onanieren, verkorkste Liebe. Dazwischen: martialischer Drill im Turnunterricht und abwesende Erwachsene. Detailverliebt und rhythmisch präzise inszeniert Pochlatko das Erwachsenwerden als peinsame Erfahrung. Irgendwo zwischen Klischee und Überspitzung liegt das Erdbeerland.

Katalogtext Diagonale 2013:

Nisti und Resi, das war einmal. Zumindest wenn es nach Kaja geht. Dennoch läutet schon wieder Resis iPhone – und klar, der Nisti ist’s. Der Moment sei ungünstig, meint sie, und denkt etwas ganz anderes. Jugendliche Liebe ist kompliziert. So auch bei Florian Pochlatko. Präzise manövriert er ein junges Laienensemble durch improvisierte Dialoge eines schmerzhaft realen Teenager-Alltags und taucht dabei tief in das Milieu seiner Protagonist/innen ein. Die Erwachsenen wirken darin geradezu apathisch und abwesend. Da avanciert selbst der TV-Seelsorger zur moralischen Instanz: „Du hast nur das eine Leben, merk’ dir das“, weissagt er im eigenwilligen Westernlook. Mit ironischer Brechung verwehrt sich Erdbeerland jedes belehrenden Gestus: Teen Spirit statt Zeigefinger, Authentizität um jeden Preis. (red)